Formelalternative(n) gesucht ...

Moderator: ModerationP

Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon neopa » 08. Sep 2017, 20:40

Hallo an alle Formelfreaks und evtl. weitere Interessierte,

ich hatte am 04.09.17 in Herbers-Excel-Forum folgenden thread : http://www.herber.de/forum/archiv/1576t ... 578462.htm gestartet. Dort hab ich im Eröffnungsbeitrag und in Folgebeiträgen mE bereits alles Wesentliche festgehalten, um was es mir geht.

Aus diesem könnt ihr sicherlich auch entnehmen, dass meine Aufgabenstellung offensichtlich nicht in 5 Minuten abgetan ist. Wer von Euch aber gleich eine gute Lösungsidee haben oder am anstehenden WE etwas Zeit übrig haben sollte und oder Lust am Knobeln hat, der ist hier richtig. Da ich weiß, dass hier eine Reihe guter Formelfreaks tätig sind bin auch überzeugt, dass der Eine oder Andere von diesen zum von mir angestrebten beitragen kann. Ich würde mich sehr freuen und bedanke mich schon hier und jetzt dafür, dass ihr euch mit meiner spez. Thematik auseinandersetzt.

Gesucht ist, nur das wiederhole ich hier, nicht eine - denn eine solche hab ich - sondern möglichst eine optimale Lösungsformel . Um eine solche zu finden, bedarf es mE weiterer Lösungsideen. Mir selbst fällt leider keine weitere ein, weil ich mich immer wieder in meiner bereits vorhandenen verstricke. Damit es Euch nicht auch so geht, habe ich von meiner Formel nur die Formellänge offengelegt.

Bitte lasst euch auch nicht davon stören, dass ich meinen thread in Herbers-Excelforum weiter auf offen stelle.
Gruß Werner
.. , - ...
neopa
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 9999
Registriert: 03. Mai 2008, 15:57
Wohnort: zu Hause in C

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon slowboarder » 08. Sep 2017, 21:04

Hi
warum nach Herber wechseln, wenn du hier fragst?
kannst du bitte genauer beschreiben worum es geht, eine Beispieldatei hochladen mit der Lösung, die du schon hast und erklären, warum du eine andere Lösung benötigst und was diese Lösung besser können soll?
und was verstehst du unter "möglichst optimal"?
Gruß Daniel
slowboarder
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 27121
Registriert: 18. Apr 2009, 13:33

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon neopa » 09. Sep 2017, 08:36

Hallo Daniel,

wenn es unerwünscht sein sollte, das ich hier auf einen thread in einem anderen Forum verweise, wo alles Wesentliche was ich anstrebe bereits ausführlich meinerseits dargelegt wurde, dann ist Deine Forderung für mich momentan nicht wirklich nachvollziehbar. Außerdem entnehme ich aus Teilen Deiner hier an mich getroffenen Aussagen, dass Du offensichtlich auch nicht meine hiesigen Aussagen gelesen hast.

Nun wie auch immer, ist es wirklich notwendig, dass ich hier im thread nochmal alle meine Aussagen aus dem anderen thread einkopiere? Zumal es mir scheinbar nicht möglich ist die Jeanie anzuwenden. Oder? Ich bitte die Moderation des Forums um eine entsprechende Aussage, weil ich hier nirgends gefunden habe, wo entsprechendes Verhalten festgelegt ist. Wenn ich da etwas übersehen/überlesen haben sollte, bitte ich dies zu entschuldigen und korrigiere mich dann natürlich. Dann wäre nur meine Frage, soll ich einem neuen thread aufmachen oder in diesen hier fortsetzen?

Ich werde aber wahrscheinlich frühestens erst heute Abend reagieren können.
Gruß Werner
.. , - ...
neopa
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 9999
Registriert: 03. Mai 2008, 15:57
Wohnort: zu Hause in C

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon maninweb » 09. Sep 2017, 09:14

Hallo neopa,

Excel Jeanie lässt sich in diesem Forum nicht verwenden. Dies könnte auch nur ein Admin ändern, als Mods sind uns da die Hände gebunden.
Und da der Admin ja nun mal nicht verfügbar ist ...

Alternative zur Jeanie wäre, eine Datei hochzuladen, was in diesem Fall vielleicht auch ganz sinnvoll wäre. Crossposting ist laut Regeln in
diesem Forum erlaubt, wenn die Threads verlinkt werden, was ja der Fall ist. Was mich betrifft, sehe ich da jetzt kein Problem drin.

Kann jetzt nur für mich sprechen, aber ich würde in diesem Thread bleiben. Einmal klicken, um den Thread bei Herber zu lesen,
ist nicht schwer. Auf Dauer gesehen, wenn die Threads länger werden, könnte es vielleicht etwas unübersichtlich werden.

Gruß
Microsoft Excel Expert · Microsoft Most Valuable Professional (MVP) :: 01/2011 - 06/2019 :: 04/2020 - 06/2021
Online Excel-Formel-Übersetzer :: Funktionen :: Fehlerwerte :: Argumente :: Tabellenbezeichner
Benutzeravatar
maninweb
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 11139
Registriert: 10. Mai 2004, 14:22
Wohnort: Aachen

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon slowboarder » 09. Sep 2017, 16:17

HI

naja, viel Gerede dort und was du suchst, lässt sich eigentlich auch kürzer beschreiben, zumindest wenn ich deine Tabellen richtig interpretiere.

du suchst also für jeden Termin in eine Zeile die maximale Anzahl an Parallelterminen, die gleichzeitig an einem Tag stattfinden können.
Hierbei sollen nur Termine berücksichtigt werden, die:
- in der Tabelle oberhalb des aktuellen Termins stehen
- in Spalte A den gleichen Text stehen haben wie der aktuelle Termin
- innerhalb des gewünschen Terminfensters liegen (aktuelle Monat + 9 Monate)

das geht im Prinzip mit dieser Matrixformel (Formel für E3):

Code: Alles auswählen
=WENN(ODER(B3>$J$3;C3<$J$2);"";MAX(ZÄHLENWENNS(A$3:A3;A3;B$3:B3;"<="&ZEILE(INDEX(A:A;MAX(B3;$J$2)):INDEX(A:A;MIN(C3;$J$3)));C$3:C3;">="&ZEILE(INDEX(A:A;MAX(B3;$J$2)):INDEX(A:A;MIN(C3;$J$3))))))


der Start- und Endtermin des Auswertezeitraums steht in den Zellen J1 und J2, könnte hier aber auch noch in die Formel übernommen werden, was aber Unsinn wäre.

das sind jetzt 193 Zeichen, also deutlich kürzer als das was bis du bisher hast.

Gruß Daniel
slowboarder
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 27121
Registriert: 18. Apr 2009, 13:33

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon neopa » 09. Sep 2017, 17:26

Hallo maninweb,

vielen Dank für Deine Information.
Deinen Hinweis entsprechend füge ich nunmehr eine Datei bei, die alle meine Infos nochmal zusammenfasst.

Hallo Daniel,

vielen Dank für Deinen Vorschlag.
Dieser trifft noch nicht alle Vorgaben, die ab jetzt auch hier im Forum direkt zur Verfügung stehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Werner
.. , - ...
neopa
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 9999
Registriert: 03. Mai 2008, 15:57
Wohnort: zu Hause in C

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon slowboarder » 09. Sep 2017, 18:07

Hallo Werner

du schreibst, meine Formel treffe nicht alle Vorgaben.
Aber warum schreibst du nicht gleich dazu welche?

Sorry, aber das Problem ist, das man dir die Würmer quasi einzeln aus der Nase ziehen muss.
du solltest etwas kooperativer sein, sonst wird das nichts.

Deine Vorgaben sind auch nicht besonders klar definiert.

Was beispielsweise sind "ältere Excelversionen" ?
ZählenWenns gibst seit 2007 und ist also schon 10 Jahre alt.
Wenn du damit 2003 und älter meinst, dann scheib das bitte doch gleich dazu.

und was meinst du mit "auch nach einer Umsortierung muss das Ergebnis stimmen".
welches ist die genaue Regel, die angewendet werden muss, wenn die Daten nicht sortiert sind, bzw was ist die Regel, die die Reihenfolge festlegt, die das "richtige Ergebnis" liefert?

momentan sehe ich nur die Regel, dass Termine, die unterhalb des ausgewerteten Termins liegen, nicht gewertet werden sollen. Mehr kann ich daraus nicht erkennen und diese Regel berücksichtig meine Formel.
Wenns anders ist, ist es an dir zu sagen wie.
Einfach nur die Tabelle hinzuknallen und zu sagen "deine Lösung stimmt nicht" ist zu wenig.

außerdem wäre es gut, wenn du deine Lösung zeigen würdest, es bringt dir ja nichts, wenn jemand nochmal das gleiche schreibt.

Gruß Daniel
slowboarder
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 27121
Registriert: 18. Apr 2009, 13:33

Du hast es nicht verstanden, ...

Beitragvon Luc$:-? » 10. Sep 2017, 02:05

...Daniel,
aber das musst du ja auch nicht! ;-]
Werner geht's um evtl Alternativen zu seiner Fml, die aus ggf anderem Ansatz/Überlegen entstehen könnten, auf die Gefahr hin, dass es im Prinzip auf dasselbe hinausläuft. Aber es gibt ja mindestens 2 grundlegende Lösungsansätze, die du dem vielen Gerede dort hättest entnehmen können, was aber wohl Überflieger wie du nicht nötig zu haben scheinen... :->
Leider hat(te) Werner das etwas zu sehr mystifiziert, so dass sich bei Herber außer mir niemand sonst gefunden hat. Und hier sieht's auch nicht gerade danach aus, als ob sich die gewünschten Fml-Freaks angesprochen fühlen würden...
Ich jedenfalls bin erleichtert, dass ich nun wenigstens verstanden habe, worauf es letztlich hinausläuft. Aber ob ich noch ein 2., evtl kürzer verformeltes Konzept als das jetzt publizierte erarbeiten würde, ist doch sehr fraglich...
Morrn, Luc :-?
Luc$:-?
 

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon slowboarder » 10. Sep 2017, 02:24

ja Luc, du bist schon so ein Freak.
Gruß Daniel
slowboarder
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 27121
Registriert: 18. Apr 2009, 13:33

Ohne Worte!

Beitragvon Luc$:-? » 10. Sep 2017, 03:16

:-?
Luc$:-?
 

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon neopa » 10. Sep 2017, 08:59

Hallo Daniel,

ich hatte gestern Abend keine Zeit mehr gehabt um Deine Formel zu analysieren und nur die Abweichungen von meinen Vorgaben festgestellt.
Die heutige Analyse ergab: Du hast Dich in Deiner Aussage:
Start- und Endtermin des Auswertezeitraums steht in den Zellen J1 und J2
verschrieben.
Deine Hilfszellen (die ich gemäß meines Erstbeitrages ausgeschlossen hatte) hast Du in J2:J3 platziert.

Deine Formel ergibt zwar die richtigen Werte sowohl für "unsortierte" als auch für die sortierten Daten.

Aber, ZÄHLENWENNS() ist gemäß meiner Vorgaben nicht erlaubt. Für mich war diese Funktion mit "älteren Excelversionen" gemeint, aber vielleicht hätte ich wirklich präzisieren können: Formel muss auch in Excel 2002/2003 funktionieren.

Zu Deiner Frage:
was meinst du mit "auch nach einer Umsortierung muss das Ergebnis stimmen".
Dies hattest Du doch bereits mit Deiner Formel richtig berücksichtigt. Außerdem hatte ich dies nochmal in der Tabelle "sortiert" mE eindeutig aufgezeigt und beschrieben.

Zu Deinem Hinweis:
außerdem wäre es gut, wenn du deine Lösung zeigen würdest, es bringt dir ja nichts, wenn jemand nochmal das gleiche schreibt.
hatte ich mich mE ausreichend geäußert. Natürlich werde ich diese noch bereitstellen.
Gruß Werner
.. , - ...
neopa
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 9999
Registriert: 03. Mai 2008, 15:57
Wohnort: zu Hause in C

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon slowboarder » 10. Sep 2017, 11:37

Hi Werner

Ohne ZählenWenns wirds schwierig.
Du brauchst hier ja zwei ineinander geschachtelte Schleifen, wobei die äußere Schleife die Zwischenergebnisse der inneren Schleife weiter verarbeiten muss.

Mit ZählenWenns kannst du das erreichen, weil ZählenWenns eine "natürliche" innere Schleife enthält und die äußere Schleife dann über die Matrixfunktionalität im zweiten Parameter erzeugt wird.

Gruß Daniel
slowboarder
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 27121
Registriert: 18. Apr 2009, 13:33

Nicht sortierstabil!

Beitragvon Luc$:-? » 10. Sep 2017, 14:05

Teile Deine Ansicht nicht, Werner,
dass Daniels Fml (völlig) sortierstabil ist. Wahrscheinlich würde das bei ohneBeding eher auffallen. So fällt es nur bei Beding a und dem 3-Tage-Intervall auf, das mal 1 und mal 2 erhält. Also wird noch irgendwas fehlen, wenn Sortierstabilität tatsächlich gewollt ist...
Ansonsten wäre das schon mal ein guter Ansatz, der sich in Teilen evtl übernehmen ließe, zumal er im Prinzip der gleichen (2.) Methode folgt wie meiner.
Ich vermute, dass Dein Ansatz ähnlich aussehen könnte, nur eben mit den von Daniel erwähnten Schwierigkeiten kämpfend und diese fml-längenmäßig zu umgehen trachtend...
Mehr dann ggf auf der anderen Seite...
Gruß, Luc :-?
Luc$:-?
 

Re: Formelalternative(n) gesucht ...

Beitragvon slowboarder » 10. Sep 2017, 15:13

Die Sortierstabilität kann man ggf so erreichen, dass man den Zellbezug B$3:B3 durch Index(B:B;3):Index(B:B;Zeile()) ersetzt (für andere Spalten dann analog.)

oder man legt den Bezug für die obere Zeile auf die Überschriftenzeile B$2.


aber das Hauptproblem ist ja sowieso die innere und äußere Schleife, da bin ich mal gespannt wie die mit Excel2003-Formelwerk generiert werden kann.

Gruß Daniel
slowboarder
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 27121
Registriert: 18. Apr 2009, 13:33

Habe ohnehin Zweifel

Beitragvon Luc$:-? » 10. Sep 2017, 15:51

Das ist sicher ein Problem, Daniel,
aber inzwischen glaube ich, dass Sortierstabilität gar nicht das HptAnliegen sein kann, denn Werners Werte erreichen wir beide nur bei der gezeigten Sortierung, aber schon beim unsortierten Original nicht mehr. Da wir ja auch nicht das vollständige AnforderungsProfil kennen, halte ich weiteres Bemühen für zwecklos, denn wir müssten ja erst das ZählGeheimnis lüften, das vollständige Profil also erraten. Das ist ggf was für ein Xl-Rätsel zum WE, aber nicht für eine reale Problemlösung! Wer also gut im Rätsellösen ist, kann gerne weitermachen... :-]
(Vgl auch meine beiden letzten Postings drüben!)
Gruß, Luc :-?
Luc$:-?
 

Nächste

Zurück zu Excel Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron