VBA-Ereignisprozeduren in PowerPoint

Moderator: ModerationP

VBA-Ereignisprozeduren in PowerPoint

Beitragvon astern » 25. Jul 2017, 14:26

Hallo!
Ich habe mich rein interessehalber mal mit der Frage beschäftigt:
"Kann man in PowerPoint VBA-Prozduren starten, wenn der Nutzer eine neue Folie zeigt?"
- also so etwas wie "Worksheet.Activate" in Excel.
Das ist erstaunlich kompliziert! Anbei eine Lösung.
Vielleicht kann das jemand gebrauchen.
Erläuterungen befinden sich direkt im VBA-Code.

Vielleicht hat auch jemand eine Idee, wozu man das gebrauchen kann ...

MfG
A*
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich bekomme leider keine Mail, wenn es im Forum was Neues gibt - weder bei Posts noch bei persönlichen Nachrichten.
Macht mich ggf. direkt aufmerksam. Kontaktdaten bei Klick auf die Weltkugel rechts!
Benutzeravatar
astern
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 2116
Registriert: 17. Dez 2007, 15:06
Wohnort: Rastede

Re: VBA-Ereignisprozeduren in PowerPoint

Beitragvon DerHoepp » 26. Jul 2017, 11:20

Hallo Andreas,

ist das das gleiche Vorgehen wie hier:
http://office-loesung.de/p/viewtopic.php?f=164&t=734142 (ungenutztes CustomRibbon als Auslöser)? Oder welchen Trigger nutzt du, die Application-Objekt-Variable erstmalig zu füllen?

Viele Grüße
derHöpp
DerHoepp
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8291
Registriert: 14. Mai 2013, 11:08

Re: VBA-Ereignisprozeduren in PowerPoint

Beitragvon astern » 26. Jul 2017, 15:48

Hallo!
Großes Dankeschön für Deine Meldung!!
Ich habe mir den von Dir erwähnten Thread durchgelesen und durch Deine Beschreibung dort erst richtig verstanden, was ich gemacht habe.
Ich musste mir das ganze Know-How sehr, sehr mühsam aus Microsoft-Hilfe-Seiten zusammensuchen - und die sind überwiegend schlecht verständlich und wenig hilfreich. Ich hatte auch nach einem Buch "VBA mit Powerpoint" gesucht und nur das hier gefunden: https://hawehofmann.wordpress.com/
Das ist aber auch kaum hilfreich. Dann bin ich auf die Sache mit der Katze gestoßen, die sich in den Schwanz beißt: Um eine Ereignisprozedur definieren zu können, braucht man eine Ereignisprozedur, die diese Definition ausführt ;-)

Zu Deiner Frage:
Da bin ich einem Rat gefolgt, den ich hier gefunden habe:
http://www.pptfaq.com/FAQ00741_How_can_I_get_my_code_to_run_automatically_when_a_presentation_opens-.htm

(1) Start your presentation with a simple intro-type slide that includes a Click Here button of some sort. Set the button's Action Setting to Run Macro and select the subroutine/macro you want it to run.
(2) Or add a rectangle that completely covers the slide, make it invisible, and assign it a MouseOver action setting to run the macro. As soon as the show starts and the mouse moves, it'll trigger your macro.

Beides habe ich in der Beispieldatei realisiert.
Summa summarum: Mir ist wieder mal absolut unverständlich, warum MS solchen Mist produziert und es dem Anwender so unendlich schwer macht!

MfG
A*

PS: Wer am Thema "VBA mit PowerPoint" interessiert ist, findet hier auch noch was interessantes von mir:
http://www.office-loesung.de/p/viewtopic.php?f=164&t=739997&p=3075203 (@derHöpp: Vielleicht kannst Du dort auch noch was beitragen!?)
Ich bekomme leider keine Mail, wenn es im Forum was Neues gibt - weder bei Posts noch bei persönlichen Nachrichten.
Macht mich ggf. direkt aufmerksam. Kontaktdaten bei Klick auf die Weltkugel rechts!
Benutzeravatar
astern
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 2116
Registriert: 17. Dez 2007, 15:06
Wohnort: Rastede

Re: VBA-Ereignisprozeduren in PowerPoint

Beitragvon DerHoepp » 27. Jul 2017, 10:02

Moin Andreas,

Summa summarum: Mir ist wieder mal absolut unverständlich, warum MS solchen Mist produziert und es dem Anwender so unendlich schwer macht!

Ich erinnere mich an die Zeiten, als wöchentlich drei bis vier "lustige" Powerpoint-Dateien in meinem E-Mail-Postfach lagen. Das hat Scheunentor große Einfallstore für alle möglichen Skript-Trojaner geöffnet. Von daher finde ich es zunächst einmal Verständlich, dass Application-Events zwischenzeitlich nicht mehr direkt verfügbar sind.

Den anderen Beitrag hatte ich schon gesehen, aber für gewöhnlich hört meine Lust, mich mit einem fremden Problem zu beschäftigen schon dann auf, wenn bisheriger Code nicht in Codetags steht. Wenn dann noch hinzukommt, dass eine funktioniertende Lösung (Fußnote) nicht reicht, rückt das ganze recht weit nach hinten. Jetzt wo ich deinen zusätzlichen Beitrag gelesen habe, würde ich so vorgehen, dass ausgeblendete Folien hinter die übrigen Folien sortiert werden. Dann sollte sich die Nummerierung der sichtbaren Folien anpassen.

Viele Grüße
derHoepp
DerHoepp
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8291
Registriert: 14. Mai 2013, 11:08


Zurück zu PowerPoint Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron