Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Datenbank Planung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
zurück: Access-Anwendung mit Schreibschutzproblem weiter: MPG Play Button Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Antwort Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
Gast150313
passt scho'


Verfasst am:
28. Apr 2014, 15:39
Rufname:
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Datenbank Planung - Re: AW: Datenbank Planung

Nach oben
       Version: Office 2010

Vorweg: Ich bin mit deinem Beitrag fast 100% einverstanden. Das Problem bestünde demnach eher mit den kritiklosen "Jüngern" als mit dem Urheber.

Ganz so einfach ist es aber nicht (s.u.).
astern - 28. Apr 2014, 12:28 hat folgendes geschrieben:
Hallo!
Da ich hier als der Autor von ADaMo zitiert werde (ich verkneife mir mal das Wort "angegriffen"), will ich mal was dazu sagen.
Zitat:
Die tblBer_Ttk und tblBer_Ma halte ich mittlerweile für überflüssig und ein Überbleibsel der "m:n-Verbindungs-Wut". Auch hier gilt wieder die Einschränkung: Es sei denn, sie bilden einen Sachverhalt ab. So könnte es sein, daß bestimmte Mitarbeiter nur für bestimmte Bereiche arbeiten dürfen. Dann würde die tblBer_Ma als "tblBerechtigungMa_Ber" wieder auferstehen. Aber: Dann und nur dann!!

Ich habe nie behauptet, dass man zwischen möglichst vielen Tabellen m:n-Beziehungen herstellen sollte. Es ist nämlich genau so, wie in dem obigen Zitat gesagt: Nur wenn es zwischen zwei Objekten in der Realität eine logische Beziehung gibt, muss man das auch mit einer Beziehung im Datenmodell abbilden.
...
Ich kann daher nicht sehen, welcher "Schaden" mit ADaMo angerichtet wird.
Es geht dabei ja nicht nur um Adamo, sondern um die gesamte Philosophie. Und in der steckt ein gewaltiger Fehler, es heißt nämlich
Zitat:

"Substantive werden zu Tabellen - Verben werden zu Beziehungen"
Das ist falsch: Verben werden genauso zu Tabellen, nämlich den Tabellen, die eigentlich unter anderem den Kern von Datenbanken ausmachen, die wie heute üblich, nicht nur "tote Daten" verwalten, sondern Anwendungen unterstützen: die (Geschäfts-)Prozesse, weiters die Strukturen und Sachverhalte wie dein nachfolgendes Beispiel.

Und genau dieser Satz ist es - verbunden mit der Gesamtdiktion des Tutorials, der den "Schaden" anrichtet: a. Es wird der Benutzer nicht explizit dazu angehalten, alle Daten und dabei vor allem Prozesse, Strukturen und Sachverhalte abzubilden b. Mit dem oben zit. fehlerhaften Satz wird er zunächst auf Beziehungen orientiert, dann in die "m:n-Mühle geschleußt" wo er dann c. an jeder Ecke "Zwischentabellen" wittert.

Natürlich liegt die "Schuld" (es ist selbstverständlich keine Schuldfrage, aber wenn überhaupt, dann haben wir, die Erfahreneren die Schuld!) beim User, indem er aus Unerfahrenheit auf diese Bahn gerät. Aber wie haben die Verantwortung, in davon abzuhalten.
Zitat:
Nachtrag:
Und um nochmal auf ein konkretes Beispiel einzugehen: Es kann durchaus Sinn haben, ... Dann füllt man die Liste der für diesen Mitarbeiter erlaubten Tätigkeiten aus der Tabelle tblQualifikation. Damit wird verhindert, dass der Mitarbeiter für Tätigkeiten eingesetzt wird, für die er nicht qualifiziert ist. ...
Das muß man dann schon fast als "geradezu abgekupfert" von meinen oben zitierten Ausführungen einstufen.

Aber was soll's: Auch das zeigt, ja, daß beide Recht haben und man sich im Grunde einig ist. Das darf aber nicht dazu führen, daß Kritik nicht mehr erlaubt ist.

Ich denke auch nicht, daß bei der "Heiligenverehrung" Astern selbst die treibende Kraft ist: Da braucht man sich nur den Thread anschauen, dann hat man ihn...

Allerdings: Wenn mir sowas passieren würde, würde ich den Fehlinterpretationen - wenn sie wirklich solche sind, und nicht wie im obigen Beispiel wirkliche Fehler vorliegen - entgegentreten. Das unterlassen zu haben, ist die eigentliche Kritik.

Insgesamt geht es allerdings nicht um Kritik um ihrer selbst willen. Die Interessen der fragenden User haben im Vordergrund zu stehen.

_________________
Besten Gruß

A. Friend
astern
Datenmodell-Missionar


Verfasst am:
28. Apr 2014, 16:30
Rufname: Andreas
Wohnort: Rastede

AW: Datenbank Planung - AW: Datenbank Planung

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo Gast150313!
Wenn ich das richtig sehe, lehnst Du meine Grundsätze total ab, weil Du total meiner Meinung bist. Äh ... ja ... äh ... wie auch immer ... dann passt das ja Wink

A*

_________________
1. Access-Gebot: Du sollst lange und gründlich über Dein Datenmodell nachdenken!
2. Access-Gebot: Du sollst keine Formulare erstellen ohne gutes Datenmodell!
Gast150313
passt scho'


Verfasst am:
28. Apr 2014, 16:37
Rufname:
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Datenbank Planung - Re: AW: Datenbank Planung

Nach oben
       Version: Office 2010

astern - 28. Apr 2014, 16:30 hat folgendes geschrieben:
Hallo Gast150313!
Wenn ich das richtig sehe, lehnst Du meine Grundsätze total ab, weil Du total meiner Meinung bist. Äh ... ja ... äh ... wie auch immer ... dann passt das ja Wink

A*
Wie war das noch? Spaß muß sein oder so...
_________________
Besten Gruß

A. Friend
w33zel
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
28. Apr 2014, 20:39
Rufname:

AW: Datenbank Planung - AW: Datenbank Planung

Nach oben
       Version: Office 2010

Aloha zusammen Smile

hier mal eine Wortmeldung von mir, ich bin noch am Ball, leide aber ein wenig Zeitmangel ^^

Außerdem hab ich mir das eBook vom Astern geshoppt und arbeite das nebenbei noch durch ^^

Ich häng mal das aktuelle Modell meiner DB an, vielleicht bin ich ja jetzt auf einem "richtigeren" weg Very Happy

Dazugekommen zum alten Modell ist noch die Unterscheidung von Tätigkeiten und Vorgängen. Ich versuch mal zu erklären was ich mir da gedacht habe ^^

Bei den Tätigkeiten handelt es sich um eine Überkategorie von Vorgängen. Bei den Tätigkeiten erfassen die Mitarbeiter ihre Arbeitszeiten (Post vorbereiten, Post Labeln) aus den Vorgängen ergeben sich dann Mengen. Vielleicht ein Beispiel:

MA1 und MA2 bereiten Tagespost für Mandant A und B, bunt gepunktete Post für Mandant C und Post mit Fröschen für Mandant A vor. (Kategorie zwei und drei entsprangen meiner Phantasie ^^)

MA3 Labelt die vorbereitete Post.

MA1 Tagespost, Mandant A 50Stk
MA2 Tagespost, Mandant A 50Stk
MA1 Post mit Fröschen Mandant A 50Stk
MA2 Tagespost, Mandant B 50Stk
MA1 bunt gepunktete Post, Mandant C 50Stk

bei Tagespost, etc handelt es sich um Vorgänge für die Tätigkeit Labeln.

Daraus ergibt sich MA1 Post vorbereiten 150Stk, MA2 Post vorbereiten 100Stk und MA3 Labeln 250Stk.

Für Die Tätigkeiten Post vorbereiten und Labeln gibt der Mitarbeiter seine Arbeitszeiten ein.
Aus den Vorgängen fürs Labeln ergeben sich die Mengen fürs Labeln (alles zusammen) und Post vorbereiten ( je Mitarbeiter alles zusammen)

Das wäre jetzt ein Beispiel für den Bereich Post. Dann haben wir noch den Posteingang, den hab ich in eine extra Tabelle gepackt, da hier nur erfasst wird wann kommt wie viel Post.

Wann: Erste Tour, zweite Tour, Nachmittags, das ist tblPe_Tour
Was: Tagespost, Persönliche Post, Irrläufer, Rückläufer, usw..., das ist tblPe_Typ

Und natürlich beides unterteilt nach Mandant der als FK im tblPosteingang steckt.

Find das ganze noch etwas verwirrend und da ist sicher noch einiges rauszuholen, aber mein Bauch sagt mir das ist besser als das vom Anfang, aber was hat der schon zusagen außer "Hunger" Very Happy

Was jetzt noch muss, ist die Verbindung von Bereich und Tätigkeit, damit der Mitarbeiter der seine Zeiten für die Tätigkeiten im bereich Post eingibt, nicht alle anderen Tätigkeiten zur Auswahl hat.

Was schön wäre, wäre sehen zukönnen wie viel Post eingegangen ist, und wie viel Bearbeitet wurde, wobei nicht alle Post die rein kommt auch bearbeitet wird.

Und wo ich mir nicht sicher bin, ist eine Verbindung zwischen Tätigkeit und Vorgang. Es gibt Vorgänge die könnte ich entweder speichern als:

Vorgang A für Tätigkeit A, B, und C, oder

VorgangA TätigkeitA, VorgangA TätigkeitB, VorgangA TätigkeitC

Ist das irgendwie verständlich? Ich muss selber grad grübeln ^^ Hab aber auch nen anstrengenden Tag hinter mir Very Happy

Freue mich auf eure Kritik Rolling Eyes

\\edit: Mhm, das mit dem Bild anhängen klapt nicht...
"Upload Error: Kann das Attachment ./files/maverwaltung_v0.9.jpg nicht hochladen."

Dann eben so:
https://www.dropbox.com/s/zmx5dej1zs12uxr/MAVerwaltung_v0.9.JPG
Gast150313
passt scho'


Verfasst am:
28. Apr 2014, 21:57
Rufname:
Wohnort: Kurpfalz

AW: Datenbank Planung - AW: Datenbank Planung

Nach oben
       Version: Office 2010

Ich denke, w33zel, einer muß dir mal ordentlich den Kopf waschen und wahrscheinlich bleibt der "Job" an mir hängen:

Ich halte alles, aber auch wirklich alles, was du im Moment tust für ... (du weißt schon).

1. Das ganze "Hochlade-Chaos": Was ist denn eigentlich so schwer daran? Außerdem wäre es besser, du würdest mal eine abgespeckte Version der ganzen DB hochladen.

2. Statt erstmal auf dem gehabten Level die DB konsistent zu machen, kommst du jetzt auf einmal mit Sachen, von denen vorher nie die Rede war. Du must Etappenziele setzen und das heißt, daß auch durchaus wichtige Funktionen erstmal unerledigt bleiben. Im Moment arbeitest du wie der Familienvater einer Großfamilie, der am 15. November nicht weiß, wie er bis zum Monatsende kommen soll, aber sagt: "Gut, dann kann ich ja die Zeit, bis mir eine Lösung einfällt, schonmal mit der Planung des Weihachts-Festessens sinnvoll nutzen!"

3. Das Studium von AStern usw. kannst du dir im Moment sparen. Hier ist die Rede von einem konkreten Vorhaben - hier spielt die Musik!

Laß mal diesen ganzen Kram weg und mach die DB auf dem Level fertig, den du vor deinem letzten Posting anvisiiert hattest. Dann eine vollständige Auflistung aller noch offenen Funktionalitäten nebst Aufzählung der dabei anfallenden Daten.

_________________
Besten Gruß

A. Friend
derArb
getting better


Verfasst am:
29. Apr 2014, 18:07
Rufname: derArb
Wohnort: Berlin

AW: Datenbank Planung - AW: Datenbank Planung

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo,

Zitat:
Gast150313 schrieb: .....Natürlich liegt die "Schuld" (es ist selbstverständlich keine Schuldfrage, aber wenn überhaupt, dann haben wir, die Erfahreneren die Schuld!)...

Da kann ich astern verstehen, dass er sich entspannt zurücklehnt und die kleine Attacke
einfach ignoriert.
Was steht eigentlich in den Regularien des Forums über den Umgang mit geistig Verwirrten, Süchtigen und Radikalen?
Wie kann man sich davor schützen?
Ich kenne Foren, in welchen man als Forumsmitglied die Beiträge von anderen Forumsmitgliedern ausblenden und ignorieren kann.

_________________
MfG
derArb

Scio me nihil scire...Εν οίδα οτι ουδέν οίδα... Ich weiss, dass ich nichts weiss (Sokrates)
Ich bevorzuge Beiträge mit korrekter deutscher Grammatik.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenbank Aufbau 2 Gast 3797 05. Jun 2006, 07:25
Gast Datenbank Aufbau
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenbank zur Verwaltung von CD/Schallplatten 9 Gast_2 9104 04. Apr 2006, 15:37
stpimi Datenbank zur Verwaltung von CD/Schallplatten
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenbank erstellen und eingegeben Daten als Datei speichern 1 Peter1607 766 06. März 2006, 22:30
stpimi Datenbank erstellen und eingegeben Daten als Datei speichern
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datensatz innerhalb einer Datenbank verschieben 1 nagra 873 24. Feb 2006, 06:31
Funny Datensatz innerhalb einer Datenbank verschieben
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Daten aus einer anderen Datenbank in Access übernehmen 1 Gast Andreas 1502 22. Jan 2006, 19:34
jens05 Daten aus einer anderen Datenbank in Access übernehmen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: live Mitschnitt von rs232 zu MAccess Datenbank ??? 1 Peter Müller 983 21. Jan 2006, 17:24
Gast live Mitschnitt von rs232 zu MAccess Datenbank ???
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenbank spiegeln, einseitig aktuallisieren oder nur lesen 5 günnaharms 1377 05. Dez 2005, 13:25
lothi Datenbank spiegeln, einseitig aktuallisieren oder nur lesen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenbank für Kennzahlen 13 Bea85 1376 26. Nov 2005, 21:24
stpimi Datenbank für Kennzahlen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: HILFE - Datenbank zur Angebotserstellung 2 Gast 1398 11. Nov 2005, 11:37
LadyRain HILFE - Datenbank zur Angebotserstellung
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenbank - Tabelle mit Kalender Übersicht 0 Black is Back 1901 23. Sep 2005, 20:16
Black is Back Datenbank - Tabelle mit Kalender Übersicht
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: access datenbank zum dokumentieren 8 siegpes 1097 09. Sep 2005, 08:27
siegpes access datenbank zum dokumentieren
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datentyp in Datenbank mit verknüpften Tabellen ändern 2 mafke 1781 06. Apr 2005, 16:18
mafke Datentyp in Datenbank mit verknüpften Tabellen ändern
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: CSS Forum