Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
nochmal Backzettel - neuer Ansatz?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
zurück: Prüfung ob Combobox Wert hat vor Datensatzschließen/-wechsel weiter: bei eingabe prüfen ob datensatz vorhanden und anzeigen Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Antwort Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
tar
neugiersch


Verfasst am:
20. Sep 2010, 02:44
Rufname:

nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo,

ich habe ja vor einiger Zeit einen Backzettel erstellen wollen - und das auch dank eurer Hilfe letztlich hinbekommen (siehe hier, danke nochmal Kyron!). Daraufhin wurde mir aber klar, dass ich mein ganzes Datenmodell von Grund auf überarbeiten musste, was ich nun ebenfalls getan habe (danke A*!). Dadurch funktioniert aber das alte Konzept der Backzettelerstellung natürlich nicht mehr Crying or Very sad

Der Aufbau ist im Grunde folgender:

- es gibt Produkte (Milchbrötchen, Zwiebelbrot, ...), die bestimmten Kategorien (Brötchen, Brot, ...) angehören
- es gibt verschiedene Backsortimente (Standard, Sonderaktion, ...) , denen man beliebige Produkte zuweisen kann (bspw. Sortiment "Weihnachten" enthält zusätzlich zu den Standardprodukten noch Stollenprodukte usw.)
- es gibt Filialen
- es gibt Touren
- es gibt Bestellungen zu jeweils 1 Filiale und zu einer Tour gehören
- es gibt Bestellzeilen, die jeweils einer Bestellung angehören
- es gibt Retouren mit ähnlichem Aufbau

Mein Ansatz ist nun mehrere Unterformularebenen zu gestalten, wobei mir das Vorgehensschema unklar ist.

Im Grunde soll es letztlich so aussehen wie in meinem alten Modell (siehe Bild unten), bei dem ich allerdings eine Tabelle hatte, bei dem die zu sehenden Spalten exakt so abgebildet waren (eben auch 6 Filialspalten), was nicht gerade für ein sauberes Datenmodell sprach (bei neuer Filiale müsste man alles manuell überarbeiten).

Im neuen Modell müsste das Sortiment gewählt werden und daraufhin zu sämtlichen zugehörigen Sortiment-Produkt-Zuordnungen jeweils eine Bestellzeile zur Bestellung jeder einzelnen vorhandenen Filiale angefügt werden, zu der man dann nur noch die jeweilige Menge eintragen sollte.

Zum besseren Verständnis hänge ich mal den zugehörigen Ausschnitts des neuen Datenmodells mit an. Ich habe zwar schon etwas herumgespielt (siehe frmTour), da komme ich aber einfach nicht weiter - mir fehlt der Ansatzpunkt und ich bin mir nicht sicher, ob das so überhaupt funktionieren könnte.

Könnt ihr mir bitte helfen?

Gruß!



bz_alt.png
 Beschreibung:
Formular im alten Modell
 Dateigröße:  62.74 KB
 Angeschaut:  886 mal

bz_alt.png



bz1.zip
 Beschreibung:
neues Modell (DB - accdb)

Download
 Dateiname:  bz1.zip
 Dateigröße:  42.91 KB
 Heruntergeladen:  28 mal

MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
20. Sep 2010, 18:06
Rufname:
Wohnort: NRW


AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo,
Zitat:
Im Grunde soll es letztlich so aussehen wie in meinem alten Modell
dazu könntest du evtl. eine Kreuztabellenabfrage einsetzen, aber auch die (sowie das Formular) muss angepasst werden, sobald sich die Filialen ändern.
Vielleicht solltest du besser anstelle des Formulars einen Bericht zur Ausgabe des Tourenplans erstellen?

Was die accdb betrifft, so viele sind es wohl noch nicht, die dieses Format öffnen können...

_________________
Gruß MissPh!
tar
neugiersch


Verfasst am:
20. Sep 2010, 18:36
Rufname:

Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo,
Zitat:
dazu könntest du evtl. eine Kreuztabellenabfrage einsetzen, aber auch die (sowie das Formular) muss angepasst werden, sobald sich die Filialen ändern.
Oki - probiere ich aus, sobald die automatische Erstellung der abhängigen Tabelleneinträge funktioniert.

Zitat:
Vielleicht solltest du besser anstelle des Formulars einen Bericht zur Ausgabe des Tourenplans erstellen?
Das sowieso, weil der Zettel ja in die Produktion wandert ;) Dort werden dann noch kleinere Änderungen vorgenommen.

Zitat:
Was die accdb betrifft, so viele sind es wohl noch nicht, die dieses Format öffnen können...
Dann nochmal als MDB Smile

Das eigentliche Problem ist wohl erstmal, dass bei einer neuen Tour automatisch jeweils eine Bestellung pro Filiale (hier also 6 Bestellungen), die dieser Tour zugehörig sind, erstellt werden und dann für sämtliche im gewählten Sortiment vorhandenen Produkte eine zugehörige Bestellzeile für jede Bestellung erzeugt werden. Erst dann kann man diese ja anzeigen lassen und die Summe draus berechnen, Bericht erzeugen, usw.

Also bspw. gibt es das Sortiment Standard mit insgesamt 50 Produkten. Man erstellt eine Tour und wählt dort dieses Sortiment aus. Für diese Tour werden nun 6 Bestellungen á 50 Bestellzeilen automatisch erstellt, deren Bestellmengen es nun einzugeben gilt. Gehört das vielleicht eher ins VBA-Unterforum?

Gruß!



bz1.zip
 Beschreibung:
neues modell - MDB

Download
 Dateiname:  bz1.zip
 Dateigröße:  28.3 KB
 Heruntergeladen:  16 mal

MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
20. Sep 2010, 20:43
Rufname:
Wohnort: NRW

AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Zitat:
Im neuen Modell müsste das Sortiment gewählt werden und daraufhin zu sämtlichen zugehörigen Sortiment-Produkt-Zuordnungen jeweils eine Bestellzeile zur Bestellung jeder einzelnen vorhandenen Filiale angefügt werden, zu der man dann nur noch die jeweilige Menge eintragen sollte.
Das heißt also, du brauchst eine Anfügeabfrage, die Bestellungen und Bestellzeilen für alle Produkte des ausgewählten Sortiments und für alle Filialen erstellt. Das Ergebnis kannst du im Formular anzeigen und um die gewünschten Anzahlen ergänzen.
Separate Unterformulare pro Filiale brauchst du dazu aber nicht!

_________________
Gruß MissPh!
tar
neugiersch


Verfasst am:
20. Sep 2010, 22:04
Rufname:


AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Anfügeabfrage? Diesen Begriff lese ich zum 1. mal Embarassed
MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
20. Sep 2010, 22:23
Rufname:
Wohnort: NRW

AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Gewisse Grundlagen sollten vorhanden sein, ehe man sich mit einer fremden Materie wie Access (oder
irgendeinem anderen DB-System) inkl. Programmierung beschäftigt...

Stösst man dabei auf unbekannte Begriffe, so kann man sich darüber informieren und konstruktiv nachfragen.
Eine Reaktion wie "Anfügeabfrage? Diesen Begriff lese ich zum 1. mal" zeugt von geringer Eigeninitiative.

Dass es diverse Abfragetypen gibt, lässt sich bei Benutzung der Access-Oberfläche leicht feststellen.
Weiterführende Informationen lassen sich aus der Access-Hilfe beziehen. Verständnisprobleme können dann
z.B. hier im Forum gelöst werden, aber das setzt eine vorausgehende Beschäftigung mit dem jeweiligen Thema voraus.

_________________
Gruß MissPh!
tar
neugiersch


Verfasst am:
20. Sep 2010, 22:50
Rufname:

AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Habe tatsächlich beide Abfrage hinbekommen - nun gilts nur noch, das per VBA in das Formular einzubinden:
Code:
INSERT   INTO tblBestellung ( tour_idf, best_datum, filiale_idf )
SELECT   tblTour.tour_id, tblTour.tour_datum, tblFiliale.filiale_id
FROM     tblTour, tblFiliale
WHERE    tblTour.tour_id=1
ORDER BY tblTour.tour_id, tblFiliale.filiale_id;
Code:
INSERT INTO tblBestellzeile ( best_idf, prod_idf )
SELECT tblBestellung.best_id, tblProdukt.prod_id
FROM   tblBestellung,
       tblProdukt
       INNER JOIN (tblProduktsortiment
                   INNER JOIN tblProduktsortimentzuordnung
                   ON tblProduktsortiment.prodsort_id = tblProduktsortimentzuordnung.prodsort_idf)
       ON tblProdukt.prod_id = tblProduktsortimentzuordnung.prod_idf
WHERE  tblProduktsortimentzuordnung.prodsort_idf=1;
Habe die Where-Bedingungen erstmal nur probehalber eingefügt, da dort ja später die ID der jeweils neuen Tour bzw. des gewählten Sortiments hin müsste - und nur die zugehörigen DS soll er ja einfügen.

Das Bild unten bitte übersehen ;)

Danke nochmal!

Gruß!



anab.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  24.15 KB
 Angeschaut:  817 mal

anab.png


Gast



Verfasst am:
21. Sep 2010, 05:32
Rufname:

AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo,

das ging ja überraschend fix. Wink

Nun fehlt der 2. Abfrage nur noch der Bezug auf die Tour-ID. Mit folgender Änderung
Code:
INSERT   INTO tblBestellung ( tour_idf, best_datum, filiale_idf )
SELECT   tblTour.tour_id, tblTour.tour_datum, tblFiliale.filiale_id
FROM     tblTour, tblFiliale
WHERE    tblTour.tour_id=[Tour_ID]

INSERT INTO tblBestellzeile ( best_idf, prod_idf )
SELECT tblBestellung.best_id, tblProdukt.prod_id
FROM   tblBestellung,
       tblProdukt
       INNER JOIN (tblProduktsortiment
                   INNER JOIN tblProduktsortimentzuordnung
                   ON tblProduktsortiment.prodsort_id = tblProduktsortimentzuordnung.prodsort_idf)
       ON tblProdukt.prod_id = tblProduktsortimentzuordnung.prod_idf
WHERE  tblProduktsortimentzuordnung.prodsort_idf=[ProdSort_ID] AND  tblBestellung.tour_idf=[Tour_ID];
könnte die Parameterübergabe und Ausführung der Abfragen per VBA folgendermaßen aussehen:
Code:
    Dim db As DAO.Database
    Dim qd As DAO.QueryDef
   
    Set db = CurrentDb
    Set qd = db.QueryDefs("Abfrage1")
    ' bspw. aus vorherigem Insert oder dem Formular zu bestimmen
    qd.Parameters(0) = varTourId
    qd.Execute
    Set qd = Nothing
    Set qd = db.QueryDefs("Abfrage2")
    qd.Parameters(0) = varProdSortID         ' Sortimentswahl aus dem Formular
    ' bspw. aus vorherigem Insert oder dem Formular zu bestimmen
    qd.Parameters(1) = varTourId
    qd.Execute
    Set qd = Nothing
    Set db = Nothing
tar
neugiersch


Verfasst am:
21. Sep 2010, 09:10
Rufname:

AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo,

gestern Nacht habe ich das Formular überarbeitet, eine ufrm rein, bei dem man die Produkte des ausgewählten Sortiments vor dem hinzufügen sieht (also nochmal prüfen kann) und dann mittels Button die beiden SQL-Anweisungen (jetzt mit deiner Verbesserung) per Stringvariablen und DoCmd.RunSQL ausführt.

Ich verstehe jetzt nicht, wo ich diesen VBA-Code im Formular einfügen muss und wieso man das überhaupt mit diesem Code löst, statt per RunSQL-Anweisung. Kann ich dadurch vielleicht doppelte bzw. bereits vorhandene Einträge in den Zieltabellen vermeiden?

EDIT: Oder kann man durch diesen Code womöglich die Access-Warnmeldung des veränderns/hinzufügens von Datensätzen überbrücken?

Danke und Gruß!
MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
21. Sep 2010, 20:29
Rufname:
Wohnort: NRW

Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo.
tar - 21. Sep 2010, 09:10 hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe jetzt nicht, wo ich diesen VBA-Code im Formular einfügen muss und wieso man das überhaupt mit diesem Code löst, statt per RunSQL-Anweisung.
Den Code fügst du genau dort ein, wo du auch jetzt schon aktiv wirst, nämlich im Klickereignis des Buttons.
Zitat:
Kann ich dadurch vielleicht doppelte bzw. bereits vorhandene Einträge in den Zieltabellen vermeiden?
Das ließe sich durch entsprechende Indizierung erreichen.
Zitat:
EDIT: Oder kann man durch diesen Code womöglich die Access-Warnmeldung des veränderns/hinzufügens von Datensätzen überbrücken?
Genau das sollte mein Code verhindern - warum probierst du ihn nicht einfach aus?
_________________
Gruß MissPh!
tar
neugiersch


Verfasst am:
21. Sep 2010, 22:55
Rufname:

Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Zitat:
Den Code fügst du genau dort ein, wo du auch jetzt schon aktiv wirst, nämlich im Klickereignis des Buttons.
OK.

Zitat:
Das ließe sich durch entsprechende Indizierung erreichen.
Wie genau? Wie kann ich bspw. filial_idf und tour_idf (bzw. best_idf und prod_idf) zusammenhängend indizieren? - Allein brächte es ja nicht viel.

Zitat:
Genau das sollte mein Code verhindern - warum probierst du ihn nicht einfach aus?
Gesagt getan und es folgen Fragen und Fehler ;)

Wieso kann ich bei
Code:
    Set qd = db.QueryDefs("qryAnf1")
das Query nicht per SQL-String übergeben?

Das Objekt wird nicht gefunden:
Code:
    qd.Parameters(0) = tour_id
"MsgBox tour_id" liefert aber die korrekte ID.
MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
21. Sep 2010, 23:01
Rufname:
Wohnort: NRW

AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Zitat:
Wie kann ich bspw. filial_idf und tour_idf (bzw. best_idf und prod_idf) zusammenhängend indizieren?
Indem du in der linken Spalte einen Indexnamen einträgst und in der folgenden Spalte die Feldnamen auswählst. Untereinander, die linke Spalte bleibt bei der Folgezeile leer. So erkennt Access einen mehrspaltigen Index.
Zitat:
Gesagt getan und es folgen Fragen und Fehler ;)
Zeige bitte den SQL-Code der Abfrage und den kompletten VBA-Code und nenne die Fehlermeldungen und die dazugehörigen Codezeilen.
Zitat:
Wieso kann ich bei ... das Query nicht per SQL-String übergeben?

Du gehst da über die QueryDefs-Auflistung, das muss also eine gespeicherte Abfrage sein.
Du kannst auch eine neue Abfrage erstellen, sie ausführen und anschließend wieder löschen - entscheide selbst, was besser ist.

PS:
kann sein, dass es mit Set geht, ich kann das grad nicht testen.
Code:
Set qd.Parameters(0) = tour_id 

_________________
Gruß MissPh!
tar
neugiersch


Verfasst am:
21. Sep 2010, 23:35
Rufname:

Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Habe die Indizierung eingestellt (wie hier beschrieben (Duplikate in Kombination zweier Felder verhindern)).

Zitat:
Zeige bitte den SQL-Code der Abfrage und den kompletten VBA-Code und nenne die Fehlermeldungen und die dazugehörigen Codezeilen.
Es hängt momentan nur an dieser Zeile - weiter komme ich nicht:
Code:
    qd.Parameters(0) = tour_id
Anbei mal die aktuelle mdb.


bz1v2.zip
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  bz1v2.zip
 Dateigröße:  34.05 KB
 Heruntergeladen:  15 mal

MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
21. Sep 2010, 23:53
Rufname:
Wohnort: NRW

AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

Du solltest den Code zunächst einmal kompilieren (debuggen) vor dem Testen.
Dann stellt sich heraus, dass der Verweis auf die DAO-Bibliothek fehlt. Füge ihn ein und es sollte klappen.

Desweiteren ist die Ereignisprozedur zum Button verloren gegangen und Access crasht beim Zugriff darauf.

_________________
Gruß MissPh!
tar
neugiersch


Verfasst am:
22. Sep 2010, 00:04
Rufname:


Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz? - Re: AW: nochmal Backzettel - neuer Ansatz?

Nach oben
       Version: Office 2010

MissPh! - 21. Sep 2010, 23:53 hat folgendes geschrieben:
Du solltest den Code zunächst einmal kompilieren (debuggen) vor dem Testen.
Da passiert nichts. Auch im Direktfenster wird nichts angezeigt.

Zitat:
Dann stellt sich heraus, dass der Verweis auf die DAO-Bibliothek fehlt. Füge ihn ein und es sollte klappen.
Wo zeigt er das bei dir an? Wieso fehlt das, wenn ich deinen kompletten Code drin habe?

Ich habe nun ganz oben unter "Option Compare Database" das noch hinzugefügt:
Code:
Private Property Get ThisDb() As DAO.Database
    Static db As DAO.Database
   
    If db Is Nothing Then Set db = CurrentDb()
    Set ThisDb = db
End Property

Zitat:
Desweiteren ist die Ereignisprozedur zum Button verloren gegangen und Access crasht beim Zugriff darauf.
Die mdb kannst du aber öffnen? Hier nochmal der komplette Code:
Code:
Option Compare Database
Private Property Get ThisDb() As DAO.Database
    Static db As DAO.Database
   
    If db Is Nothing Then Set db = CurrentDb()
    Set ThisDb = db
End Property

Private Sub btnOK_Click()
    Dim db As Database
    Dim qd As DAO.QueryDef
   
    Set db = CurrentDb
    Set qd = db.QueryDefs("qryAnf1")
    ' bspw. aus vorherigem Insert oder dem Formular zu bestimmen
    qd.Parameters(0) = tour_id
    qd.Execute
    Set qd = Nothing
    Set qd = db.QueryDefs("qryAnf2")
    qd.Parameters(0) = prodsort_id           ' Sortimentswahl aus dem Formular
    ' bspw. aus vorherigem Insert oder dem Formular zu bestimmen
    qd.Parameters(1) = tour_id
    qd.Execute
    Set qd = Nothing
    Set db = Nothing
End Sub

Zitat:
Und schließlich: Wie willst du denn eine neue Tor anlegen mit bdem Formular? Confused
Indem ich später noch einen Button hinzufüge: "Neuen Datensatz" und die Access-eigene Navigation deaktiviere. Bitte erstmal das Wichtige, später die Kosmetik Smile
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: mehrere Variablen aus einer Tabelle zu neuer Variabeln 6 StNeu 110 06. Feb 2014, 15:21
StNeu mehrere Variablen aus einer Tabelle zu neuer Variabeln
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: neuer Datensatz bei Änderung 16 toto1964 437 18. Jan 2014, 21:21
toto1964 neuer Datensatz bei Änderung
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Zelleninhalt teilen und Werte in neuer Zeile einfügen 5 Gast 2223 06. Jun 2013, 10:44
Gast Zelleninhalt teilen und Werte in neuer Zeile einfügen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Neuer Preis einfügen 21 moebiusband 402 19. Apr 2013, 15:40
moebiusband Neuer Preis einfügen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Neuer Index mit variablem Inkrement 4 cocco 509 08. Jan 2012, 17:25
Nouba Neuer Index mit variablem Inkrement
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Zwei Attribute in neuer Tabelle verbinden - Beziehungen 12 Tig3r 402 13. Sep 2011, 10:57
Gast Zwei Attribute in neuer Tabelle verbinden - Beziehungen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Anfügeabfrage /Neuer datenschlüssel aus Formular übernehmen 0 Kla-Sur 290 16. Aug 2011, 12:04
Kla-Sur Anfügeabfrage /Neuer datenschlüssel aus Formular übernehmen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: "Liegezeiten" berechnen. Ansatz gesucht. 2 nakoda 508 01. Jun 2011, 10:38
nakoda "Liegezeiten" berechnen. Ansatz gesucht.
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Aufbau neuer Datenbank mit Zeiterfassung 14 Lothar123 3803 09. Dez 2009, 14:08
tk6 Aufbau neuer Datenbank mit Zeiterfassung
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Nochmal Aufbauen einer Gültigkeitsregel mit Datumsformat 1 Maedel 388 14. Jan 2009, 00:13
Nouba Nochmal Aufbauen einer Gültigkeitsregel mit Datumsformat
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Problem mit Ansatz zu kumulierender Summe 1 crossweb 504 22. Okt 2008, 12:46
crossweb Problem mit Ansatz zu kumulierender Summe
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: neuer Datensatz im Formular immer oben an erster Stelle 9 speedy0308 2024 11. Apr 2008, 14:45
Willi Wipp neuer Datensatz im Formular immer oben an erster Stelle
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Access Tabellen