Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der Tage
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
zurück: funktionsbestimmung aus messwerten weiter: Tageberechnung Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Antwort Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
Maier2309
Gast


Verfasst am:
06. März 2010, 21:59
Rufname:

Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der Tage - Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der Tage

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu einer Tabelle.

Ich möchte mir in einer Zelle einen Durchschnittlichen Heizwert anzeigen lassen.

Folgende Formel habe ich momentan in Verwendung:

=WENN(MIN(K43:K70)>0;MITTELWERT(K43:K70)/ZÄHLENWENN(K43:K70;">0");"")

Das Problem ist, dass ich nicht jeden Tag die Werte ablesen kann. So möchte ich in der Formel lediglich den Bereich verwenden, für den ich Werte angegeben habe.

Beispiel: Am 01.03.10 lese ich einen Wert von 500 ab.
am 02.03.10 einen Wert von 550. Somit ist der Mittelwert der Heizleistung 50 kW/h. Jetzt gebe ich am 04.03.10 einen Wert von 650 ein. Das macht dann immer noch eine Heizleistung im Mittelwert von 50 kW/h. Jedoch zählt er die Zelle in der kein Wert steht, nicht als Tag, der für den Schnitt zu berücksichtigen ist mit. Wer kann mir hier evtl. helfen ?

Sollte ich das jetzt verwirrend erklärt haben, so teilt mir das bitte mit.


Thx Maier
werni
Solala


Verfasst am:
06. März 2010, 22:12
Rufname: werni
Wohnort: Ennenda GL


AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hi

z.B.
In Spalte A hast du die Datum's
In Spalte B hast die kW/h

Dann
=(MAX(B2:B50)-MIN(B2:B50))/(MAX(A2:A50)-MIN(A2:A50))

Gruss werni

_________________
"Die Summe aller Intelligenz auf Erden ist konstant, aber die Anzahl Individuen steigt."
. EINSTEIN
Maier2309
Gast


Verfasst am:
06. März 2010, 22:34
Rufname:

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo Werni,

vielen Dank für die Rasche Antwort.

Das Ergebnis jedoch passt nicht.

Hier reelle Werte aus meiner Tabelle.


04.02.2010 200
05.02.2010
06.02.2010
07.02.2010
08.02.2010
09.02.2010 933
10.02.2010
11.02.2010 339
12.02.2010
13.02.2010
14.02.2010
15.02.2010
16.02.2010
17.02.2010
18.02.2010 1251
19.02.2010
20.02.2010
21.02.2010
22.02.2010 534
23.02.2010
24.02.2010


Demnach sollte mein errechnetes Mitte so um die 150 betragen. Nach deiner Formel liegt das Mittel bei 38. Der Formel soll im Prinzip das Ergebnis vom spätesten Datum auf die Daten davor ohne Eintrag verteilen, so dass ich jederzeit ein Mittel vom bisherigen Monat habe.

Gruß Maier
werni
Solala


Verfasst am:
06. März 2010, 22:51
Rufname: werni
Wohnort: Ennenda GL

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo Maier

Und wer stellt den Zähler zwischendurch auf 0 (Null)? Der geht doch bestimmt bis 9999kW/h. Das kann doch nicht sein, dass er plötzlich innert 4 Tagen über 9000kW/h braucht.

Gruss werni

_________________
"Die Summe aller Intelligenz auf Erden ist konstant, aber die Anzahl Individuen steigt."
. EINSTEIN
Gast



Verfasst am:
06. März 2010, 23:20
Rufname:


AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo Werni,

der Wert ergibt sich aus zwei verschiedenen Heizkreisen. Einmal Fussboden und einmal Heizkörper. Beide Werte werden von mir vom Wärmemengenzähler abgelesen. Die Differenz von beiden Kreisen zum vorher abgelesenen Wert entspricht der Heizleistung. Jedoch möchte ich diese ja durchschnittlich ermitteln.
Das ist die Leistung, die meine Erdwärmepumpe leistet. In Verhältnis zur eingesetzten Leistung in Strom kann man so die Arbeitszahl, also Effektivität ermitteln.

Gruß Maier
Zero
Formeln, Diagramme und ein bisschen VBA


Verfasst am:
06. März 2010, 23:31
Rufname: Dennis
Wohnort: NDS

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo

kannst du damit etwas anfangen?

 JKLM
4304.02.2010200 147,8
4405.02.2010   
4506.02.2010   
4607.02.2010   
4708.02.2010   
4809.02.2010933733 
4910.02.2010   
5011.02.2010339594 
5112.02.2010   
5213.02.2010   
5314.02.2010   
5415.02.2010   
5516.02.2010   
5617.02.2010   
5718.02.20101251912 
5819.02.2010   
5920.02.2010   
6021.02.2010   
6122.02.2010534717 
6223.02.2010   
6324.02.2010   
64    
65    
66    
67    

ZelleFormel
M43=MITTELWERT(L43:L70)/ANZAHL(K43:K70)
L44=WENN(K44="";"";ABS(VERWEIS(9^9;K$43:K43)-K44))

Diese Tabelle wurde mit Tab2Html erstellt.
© Gerd alias bamberg

_________________
Gruß zero
Maier2309
Gast


Verfasst am:
06. März 2010, 23:52
Rufname:

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo das ist noch nicht ganz die korrekte Formel.

Die Werte, die hinter den Daten stehen, sind schon die errechneten Differenzen zu den Ablesungen. Also das Ergebnis muss lauten. 162,35

Dieser Wert ist der Mittelwert vom 04.02.-24.02.10

Wenn ich den Mittelwert vom ganzen Monat ermittele, dann berücksichtigt die Formel bereits keine Eintragungen in der Zukunft. Und das verfälscht die aktuelle Heizleistung des laufenden Monats. Zum Monatsende hin stimmt sie dann erst.


Gruß Maier
BoskoBiati
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
07. März 2010, 00:23
Rufname: Bosko

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

ich kann den Mittelwert nicht nachvollziehen. Bei mir kommt (händisch) 180,94 bzw. wenn man den ersten Ablesetag noch einrechnet, 171,4 als Ergebnis. Bei Deinem Ergebnis müsste man einen Tag schon doppelt zählen.

Anzahl (2)

 ABC
104.02.2010200180,944444
205.02.2010 180,944444
306.02.2010 171,421053
407.02.2010
508.02.2010
609.02.2010933
710.02.2010
811.02.2010339
912.02.2010
1013.02.2010
1114.02.2010
1215.02.2010
1316.02.2010
1417.02.2010
1518.02.20101251
1619.02.2010
1720.02.2010
1821.02.2010
1922.02.2010534
2023.02.2010
2124.02.2010  

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
C1{=SUMME(BEREICH.VERSCHIEBEN(B1;;;MAX(WENN(ISTZAHL(B1:B30);ZEILE(B1:B30)))))/DATEDIF(A1;INDEX(A1:A30;MAX(WENN(ISTZAHL(B1:B30);ZEILE(B1:B30))));"d")}
C2=SUMME($B$1:$B$19)/($A$19-$A$1)
C3=SUMME($B$1:$B$19)/($A$19-$A$1+1)
Enthält Matrixformel:
Umrandende
{ } nicht miteingeben,
sondern Formel mit STRG+SHIFT+RETURN abschließen!
Matrix verstehen


Excel Jeanie Html

_________________
Gruß

Bosko

Ich würde mich freuen zu erfahren, ob ich helfen konnte.
truecolor
never ever give up...


Verfasst am:
07. März 2010, 08:33
Rufname: Frank
Wohnort: im wunderschönen Ketsch am Rhein

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

ich bekomme (wie bei Bosko) allerdings etwas blauäugiger auf gleiche Ergebnisse:

 ABCD
104.02.2010200200,000
205.02.2010 100,001
306.02.2010 66,672
407.02.2010 50,003
508.02.2010 40,004
609.02.2010933188,835
710.02.2010 161,866
811.02.2010339184,007
912.02.2010 163,568
1013.02.2010 147,209
1114.02.2010 133,8210
1215.02.2010 122,6711
1316.02.2010 113,2312
1417.02.2010 105,1413
1518.02.20101251181,5314
1619.02.2010 170,1915
1720.02.2010 160,1816
1821.02.2010 151,2817
1922.02.2010534171,4218
2023.02.2010 162,8519
2124.02.2010 155,1020

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
C1=SUMME($B$1:B1)/(D1+1)
D1=A1-$A$1
Maier2309
Gast


Verfasst am:
07. März 2010, 10:03
Rufname:

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

summiere ich alle Werte und dividiere ich sie dann durch 20, weil 20 Tage, dann kommt der o.a. Wert heraus.

Gruß Maier
BoskoBiati
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
07. März 2010, 10:09
Rufname: Bosko

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

wieso 20? Wie soll Deine Berechnung dann aussehen? Bis zum größten Datum in der Spalte? Bis zum letzten Eintrag in der Wertezeile? Deine Aussagen sind nicht mehr nachvollziehbar. Für das, was Du uns hier vorrechnest braucht man keine besondere Formel.

_________________
Gruß

Bosko

Ich würde mich freuen zu erfahren, ob ich helfen konnte.
Zero
Formeln, Diagramme und ein bisschen VBA


Verfasst am:
07. März 2010, 10:28
Rufname: Dennis
Wohnort: NDS

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo

so vielleicht?

 ABCD
104.02.2010200 162,85
205.02.2010   
306.02.2010   
407.02.2010   
508.02.2010   
609.02.2010933  
710.02.2010   
811.02.2010339  
912.02.2010   
1013.02.2010   
1114.02.2010   
1215.02.2010   
1316.02.2010   
1417.02.2010   
1518.02.20101251  
1619.02.2010   
1720.02.2010   
1821.02.2010   
1922.02.2010534  
2023.02.2010   
2124.02.2010   
22    

ZelleFormel
D1=SUMME(B:B)/VERWEIS(5;1/(B1:B30<>"");ZEILE(2:31))

Diese Tabelle wurde mit Tab2Html erstellt.
© Gerd alias bamberg

_________________
Gruß zero
werni
Solala


Verfasst am:
07. März 2010, 10:52
Rufname: werni
Wohnort: Ennenda GL

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo Maier

Keine Feier ohne Maier.

Zitat:
Dieser Wert ist der Mittelwert vom 04.02.-24.02.10


Du irrst dich. Bis zum 4.2.2010 hast du schon 200kw/h verbraucht. Musst also vom 1.2.2010 an Rechnen. Nur so bekommst du ende Monat einen durchnittlichen Monatsverbrauch.

Wäre es nicht einfacher, den abgelesenen Zählerstand einzuschreiben, als vorher noch auszurechen wieviel hab ich seit letztem mal Verbraucht.

Im Anhang findest du 2 Lösungen.

Gruss werni

_________________
"Die Summe aller Intelligenz auf Erden ist konstant, aber die Anzahl Individuen steigt."
. EINSTEIN



kW_Verbrauch.xls
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  kW_Verbrauch.xls
 Dateigröße:  18.5 KB
 Heruntergeladen:  22 mal

werni
Solala


Verfasst am:
07. März 2010, 18:17
Rufname: werni
Wohnort: Ennenda GL

AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo Maier

Woher nimmst du die Werte aus den Spalten I, J? Spielt weiterhin keine Rolle.
Hab mal einige Formeln in den Kopfzeilen angepasst.

Im Anhang findest du eine Kopie deiner Tabelle, zwar ohne Diagramme. Schau dir die Formeln mal genau an.

Gruss werni Idea

_________________
"Die Summe aller Intelligenz auf Erden ist konstant, aber die Anzahl Individuen steigt."
. EINSTEIN



StromPreis.xls
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  StromPreis.xls
 Dateigröße:  181 KB
 Heruntergeladen:  15 mal

Maier2309
Neuling


Verfasst am:
08. März 2010, 20:03
Rufname: Maier


AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der - AW: Durchschnitt mehrerer Werte abhängig von der Anzahl der

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo Werni,

vielen Dank.

Die Werte aus I und J sind Ablesungen voon zwei Wärmemengenzählern.

Ich habe nur jetzt überall #Name? stehen.


Gruß Maier
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Werte aus einer Tabelle nach mehreren Kriterien auswerten 3 Daniel 2901 07. März 2005, 14:15
Hübi Werte aus einer Tabelle nach mehreren Kriterien auswerten
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Stunden und Minuten umwandeln in Anzahl Arbeitstage mit Rest 13 Kim 3911 10. Feb 2005, 18:35
Kim Stunden und Minuten umwandeln in Anzahl Arbeitstage mit Rest
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Zahlen Werte übertragen in eine neue Mappe ? 4 Haschi 2160 03. Feb 2005, 13:45
Haschi Zahlen Werte übertragen in eine neue Mappe ?
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Max. Anzahl von benutzten Spalten und Zeilen ermitteln 2 Fire 2461 01. Feb 2005, 11:14
Fire Max. Anzahl von benutzten Spalten und Zeilen ermitteln
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Will Werte addieren in Bezug zu einer anderen Spalte 8 MrMr 2236 08. Jan 2005, 14:50
xyzdef Will Werte addieren in Bezug zu einer anderen Spalte
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Zeiträume (Tage) berechnen 2 AndyW 1930 30. Dez 2004, 09:56
AndyW Zeiträume (Tage) berechnen
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Monatsplan Tage sperren problem excel 2003 3 thomy 1217 16. Dez 2004, 11:51
thomy Monatsplan Tage sperren problem excel 2003
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Zählen, so dass doppelte Werte nur einmal gezählt werden 2 Volkmann 2258 30. Nov 2004, 17:18
Volkmann Zählen, so dass doppelte Werte nur einmal gezählt werden
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Werte aus Tabelle zurückgebn 1 Spoonler 2266 22. Nov 2004, 15:54
ae Werte aus Tabelle zurückgebn
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Werte vergleichen 4 hoerbi 2971 10. Nov 2004, 20:45
hoerbi Werte vergleichen
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: In Exel gleiche Zeilen finden und andere Werte importieren 0 Timo 3157 13. Okt 2004, 14:46
Timo In Exel gleiche Zeilen finden und andere Werte importieren
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Werte aus zwei tabellen vergleichen 3 nfips 2974 29. Jul 2004, 21:01
fl618 Werte aus zwei tabellen vergleichen
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Access Tabellen