Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
SELECT & INNER JOIN verstehen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
zurück: Menüleisten in gebundenem Popup-Formular weiter: Abhängige Kombinationsfelder Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Feedback Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
Kevin_T
Semi-Autodidakt


Verfasst am:
09. Okt 2009, 14:35
Rufname:
Wohnort: Frankfurt

SELECT & INNER JOIN verstehen - SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo,
ich habe ein bisschen gestöbert und versucht mich in die Denkweise von SELECT-Anweisungen reinzudenken. Leider sind alle Infos, die ich im Netz finde entweder zu rudimentär oder es werden zu viele Grundkenntnisse erwartet.
Ich versuche mal meine ersten paar Erkenntnisse zusammenzuschreiben und hoffe auf eine Korrektur oder Bestätigung Smile

Nehmen wir eine einfache Datenbank von drei Tabellen
tblPersonal (ID, ID_Conn, Filter)
tblVornamen (ID, Vorname)
tblNachnamen (ID, Nachname)
tblConnect (ID, ID_Vorname, ID_Nachname)

Der Ausdruck kann folgende Form haben:
Code:
SELECT ID, V.Vorname, N.Nachname
FROM   tblPersonal AS P
       INNER JOIN tblConnect AS C
       INNER JOIN tblNachnamen AS N
       INNER JOIN tblVornamen AS V
       ON  C.ID_Vorname = V.ID
       AND C.ID_Nachname = N.ID
WHERE  Personal.Filter = 1
Alle Tabellen können in der INNER JOIN - Reihenfolge beliebig vertauscht werden ohne den Ausdruck zu verändern. Klammern ändern auch nix.

Gruß,
Kevin
KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
09. Okt 2009, 15:49
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz


AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo,
meiner Meinung nach, sind die Beziehungen falsch. Zeige mal das Beziehungsfenster.

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.



2009-10-09_154702.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  19.18 KB
 Angeschaut:  1929 mal

2009-10-09_154702.jpg


Kevin_T
Semi-Autodidakt


Verfasst am:
09. Okt 2009, 21:17
Rufname:
Wohnort: Frankfurt

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hi,
das Beispiel ist fiktiv, um die Logik zu verstehen. Mein reales Beispiel ist wesentlich komplexer.
Da war aber in der Tat ein Denkfehler. Die von dir vorgeschlagenen Beziehungen machen mehr Sinn.

Müsste dann die SELECT-Abfrage anders aussehen?

Gruß,
Kevin
KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
09. Okt 2009, 21:53
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo,
die Abfrage die Du gezeigt hast, geht jetzt natürlich nicht mehr bzw. macht keinen Sinn.
Was willst Du mit der Abfrage sehen, an Hand des Beispiels ?

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Kevin_T
Semi-Autodidakt


Verfasst am:
10. Okt 2009, 08:41
Rufname:
Wohnort: Frankfurt


AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo,
ich merke grad, dass ich sogar daran scheitere mein Problem zu vereinfachen Sad

Dann also doch mit meiner Original-DB. Es handelt sich dabei um eine Rezeptdatenbank. Aufgrund der SELECT-Funktion sollen Datensätze ausgelesen werden, die folgende Infos haben:
Code:
tblRezepte.*, tblRezepteZuZubereitungen.Zubereitungstext, tblRezepteZuBild.Bild, tblHptKategorie.Kategorie, tblUntKategorie.Kategorie
Das Problem liegt im WHERE-Teil. Um es nicht unnötig zu verkomplizieren gehen wir mal davon aus, alle Suchfelder wurden ausgefüllt. Die VBA-Abfrage bastel ich mir dann danach zusammen.

Nach folgenden Kriterien soll gefiltert werden:
Code:
tblRezepte.Titel und tblZutaten nach strSuchwort
tblRezepte.Zeit_Vorbereitung nach MAX(intZeitVorbereitung)
tblRezepte.Zeit_backen nach MAX(intZeitBacken)
tblRezepteZuKategorien.ID_HptKategorie nach intHptKat
tblRezepteZuKategorien.ID_UntKategorie nach intUntKat
tblRezepteZuBild.Bild nach If: "Bild vorhanden"
Ich hoffe, das ist jetzt nicht zu heftig. Ich steh jedenfalls völlig auf dem Schlauch...

Gruß,
Kevin



Beziehungen.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  178.94 KB
 Angeschaut:  1905 mal

Beziehungen.jpg


KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
10. Okt 2009, 10:50
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo,
Zitat:
ich merke grad, dass ich sogar daran scheitere mein Problem zu vereinfachen
Es ist in seltenen Fällen hilfreich ein reales Problem in einer fiktiven DB beschreiben zu wollen. Wie gerade selbst merkst, ist das Übertragen in die realität auch nicht unkompliziert.

Ich denke Dein Datenmodell stimmt noch nicht.
Als erstes solltest Du mal die felder mit dem namen ID umbenennen. Die felder sollten im Namen einen Bezug zur Tabelle haben und nicht einfach ID.
Grundsätzlich sollten in einer DB niemels gleiche Namen sein, sonst weist Du nicht mehr aus welcher Tabelle das Feld ist und das kann wichtig sein.
Schreibe als ID_Rezept statt ID und als Fremdschlüssel den gleichen Namen mit der Endung _F, also so:

ID_Rezept (1:n) ID_Rezept_F

Du wirst schnell merken, dass das sehr hilfreich ist.

Zum Datenmodell:
Die Kategorienzuordnungstabellen halte ich so für falsch. Du baust hier Zirkelbezüge, die zu nicht aktualisierbaren Abfragen führen.
In die Tabelle "RezeptZuKategorie" gehört nur der Primärschlüssel (als Fremdschlüssel) der Zuordnungstabelle.

Kann es zu einem Rezept mehrere Zubereitungstexte geben, wohl eher nein oder?

Lade mal statt des Beziehungsbildes die DB hier hoch.

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Kevin_T
Semi-Autodidakt


Verfasst am:
10. Okt 2009, 11:11
Rufname:
Wohnort: Frankfurt

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hi,
Zitat:
Als erstes solltest Du mal die felder mit dem namen ID umbenennen
Hab ich jetzt schon ein paar mal gelesen. Hab mich nur bisher davor gedrückt, weil ich es in keinem Code vergessen darf....

Zitat:
Die Kategorienzuordnungstabellen halte ich so für falsch.
So wirklich gefällt mir das auch nicht. Werde mir das nochmal komplett durchdenken.

Zitat:
Kann es zu einem Rezept mehrere Zubereitungstexte geben, wohl eher nein oder?
Doch, weil die Zubereitung in mehrere Absätze aufgeteilt wird. Dachte diese Lösung wäre schöner, als ein Endlos-String mit komischen Sonderzeichen.

Zitat:
Lade mal statt des Beziehungsbildes die DB hier hoch.
Steckt leider noch voller Fehler und nicht funktionierender VBAs. Hab sie in ein A00-Format umkonvertiert. K.a. ob da alles übernommen wurde. Dennoch s.u.

Gruß,
Kevin
Nachtrag: Kevin_T am 12. Okt 2009 um 14:39 hat folgendes geschrieben:
Hatte ich befürchtet Very Happy
Ist halt schon ne harte Nuss. Versuche ich es also nochmal mit einer etwas allgemeineren Fragestellung.
Kan mal jemand verständlich erklären, was an welcher Stelle von so einer SELECT-Anweisung zu stehen hat?

Ich versuchs nochmal:
Code:
SELECT <Felder>
FROM   <tabellen> AS <alias>
WHERE  <Bedingung>
<Felder>
Beinhaltet ALLE "Tabelle.Spalten", die entweder direkt um Formular auftauchen, für eine WHERE-Bedingung benötigt werden oder zum verknüpfen einer WHERE-Bedingung benötigt werden.
*Annahme: Anweisung ist für ein Formular

<tabellen>
Hier stehen hintereinander sowohl ALLE Tabellen, in denen die <Felder> stehen, als auch ALLE Tabellen, die zur Verknüpfung der Tabellen untereinander benötigt werden.
Diese haben wieder die Form:

Code:
<tabelle1> INNER JOIN <tabelle2>
ON (tabelle1.tb1_key=tabelle2.tb1_Key_F)
Diese Ausdrücke können in beliebiger Reihenfolge beliebig oft einfach hintereinander gesetzt werden. Als Hilfestellung kann man sich den Beziehungen-Baum anschauen. Jede "Linie" ergibt hier einen Eintrag.
*Annahme: Es werden nur INNER JOINS verwendet (wir müssen es noch nicht unnötig kompliziert machen)

<alias>
Nicht zwingend notwendig, kann den Ausdruck aber deutlich kürzen und damit übersichtlicher machen
*Annahme: Das AS wird immer geschrieben, ob notwendig oder nicht.

<Bedingung>
Hier wird festgelegt, welche Kriterien ein DS erfüllen muss, um angezeigt zu werden. Es kann mit Hilfe aller möglicher Operatoren abgefragt werden, ob ein <Feld> ein Kriterium erfüllt. Beispiele hierfür sind die mathematischen Operatoren >, <, =. Es können für JEDES <Feld> Bedingungen aufgestellt werden, welches vorher in <Felder> aufgeführt wurde.
* Weitere Operatoren müssen auch (erstmal) noch nicht gelsitet werden.

Gruß,
Kevin

edit:
PS: Ich bin mir bewusst, dass das so nicht völlig stimmen kann (sonst würde ich hier nicht posten), aber bitte zeigt mir doch die Denkfehler einzeln auf Smile



Rezepte2000.rar
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Rezepte2000.rar
 Dateigröße:  234.47 KB
 Heruntergeladen:  19 mal

MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
12. Okt 2009, 17:21
Rufname:
Wohnort: NRW

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo, ich will es mal versuchen... ;)
Zitat:
Beinhaltet ALLE "Tabelle.Spalten", die entweder direkt um Formular auftauchen, für eine WHERE-Bedingung benötigt werden
oder zum verknüpfen einer WHERE-Bedingung benötigt werden.
rot = stimmt nicht, blau = versteh ich nicht
Es müssen tatsächlich nur die Felder in der Select-Liste stehen, die du am Ende sehen/bearbeiten willst oder sonstwie benötigst.
Zitat:
Diese Ausdrücke können in beliebiger Reihenfolge beliebig oft einfach hintereinander gesetzt werden.
Da wäre ich vorsichtig. Verknüpfungen zwischen mehr als zwei-drei Tabellen würde ich immer im Entwurfsfenster vornehmen,
da die Klammersetzung nicht immer einfach ist. Die Klammern um den ON-Teil würde ich streichen, um keine unnötige Verwirrung zu stiften.
Zitat:
Es können für JEDES <Feld> Bedingungen aufgestellt werden, welches vorher in <Felder> aufgeführt wurde.
Das stimmt, wie bereits gesagt, nicht.

Ansonsten kann ich keine "Denkfehler" entdecken. Deine Beschreibung ist doch schon ganz passabel und ich sehe nicht, wo da noch
weiterer Erklärungsbedarf bei dir sein könnte.

_________________
Gruß MissPh!
Kevin_T
Semi-Autodidakt


Verfasst am:
14. Okt 2009, 17:58
Rufname:
Wohnort: Frankfurt

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Kevin_T am 12. Okt 2009 um 21:01 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Da wäre ich vorsichtig. Verknüpfungen zwischen mehr als zwei-drei Tabellen würde ich immer im Entwurfsfenster vornehmen, da die Klammersetzung nicht immer einfach ist.
So hab ich das natürlich zuerst versucht.

1.) Leider scheint sich ein Fehler eingeschlichen zu haben. "Parameterwert eingeben: tblRezepte"
2.) Wie kann ich mir dann die erstellte "Datensatzquelle" mal am Stück anschauen? Man kann das nichtmal gescheit mit der Maus markieren, um es rauszukoopieren...
3.) Ich möchte eine SELECT-Anweisung komplett über VBA erstellen, um auf einen Filter zu reagieren. Dazu muss ich natürlich die Struktur verstanden haben. Wobei ich natürlich die WHERE-Anweisung schreiben kann ohne den Join-Anteil völlig zu kapieren.

Jetzt hab ich hier vom Programm sowas bekommen. Was sollen die Klammern?

Code:
WHERE  (((tblRezepteZuBild.Reihenfolge)=1));

Hi,
Hier nochmal der Versuch mit einem Beispiel.

Eine Bibliothek-Datenbank bestehe aus vier Tabellen (s.Anhang).

Nun soll eine SELECT-Anweisung geschrieben werden, die alle "Regalnummern" listet, die Bücher enthält, deren Autoren "*Peter*" im Namen haben.

Wie sieht dafür die SELECT ... FROM ... WHERE - Anweisung aus?

Gruß,
Kevin



Regal_Buch.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  56.23 KB
 Angeschaut:  1813 mal

Regal_Buch.jpg


MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
14. Okt 2009, 18:09
Rufname:
Wohnort: NRW

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo,
Zitat:
"Parameterwert eingeben: tblRezepte"
normalerweise wird nach Datenfeldern gefragt, nicht nach Tabellen. Bist du sicher, dass der Text vollständig ist?
Zitat:
Wie kann ich mir dann die erstellte "Datensatzquelle" mal am Stück anschauen?
Was meinst du damit, die Datenherkunft eines Formulars?
Klickst du dir die Datenherkunft des Formulars mit dem Assistenten zusammen? Davon würde ich eher abraten.
Erstelle zunächst eine Abfrage, dann das Formular basierend auf dieser Abfrage.
Zitat:
Wie sieht dafür die SELECT ... FROM ... WHERE - Anweisung aus?
Wenn du eine neue Abfrage erstellst und die vier Tabellen wie in dem Bild zu sehen ist einfügst, so ist es ein Leichtes
im nächsten Schritt die benötigten Felder auszuwählen und ein Kriterium einzutragen.
Wenn du dir dann das Ergebnis im SQL-Fenster anschaust, sollte deine Frage wie man so etwas macht beantwortet sein.

_________________
Gruß MissPh!
Kevin_T
Semi-Autodidakt


Verfasst am:
15. Okt 2009, 08:42
Rufname:
Wohnort: Frankfurt

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hi,
Zitat:
Bist du sicher, dass der Text vollständig ist?
Wenn du damit die Fehlermeldung meinst. Ja - er fragt nur nach der Tabelle.

Zitat:
Klickst du dir die Datenherkunft des Formulars mit dem Assistenten zusammen? Davon würde ich eher abraten.
Erstelle zunächst eine Abfrage, dann das Formular basierend auf dieser Abfrage.
Jap, das ist sinnvoller.

Zitat:
Wenn du eine neue Abfrage erstellst und die vier Tabellen wie in dem Bild zu sehen ist einfügst, so ist es ein Leichtes
im nächsten Schritt die benötigten Felder auszuwählen und ein Kriterium einzutragen.
Wenn du dir dann das Ergebnis im SQL-Fenster anschaust, sollte deine Frage wie man so etwas macht beantwortet sein.
Wenn ich für das Beispiel eine Abfrage erstelle, dann schreibt Access:
Code:
[...]
FROM   tblRegale
        INNER JOIN ((tblAutoren
                INNER JOIN tblBucher
                ON tblAutoren.[ID_Autor] = tblBucher.[ID_Autor_F])
               INNER JOIN tblBucherZuRegale
               ON tblBucher.[ID_Bucher] = tblBucherZuRegale.[ID_Bucher_F])
       ON tblRegale.[ID_Regale] = tblBucherZuRegale.[ID_Regale_F]
[...]
Ich kann die Klammern zwar nachvollziehen, finde sie aber nicht sehr übersichtlich. Um so einen Code selbst zu schreiben macht es doch Sinn für jede "Beziehung" einen Ausdruck zu schreiben und bei INNER JOINs kann man die Klammern doch auch weg lassen? Der Ausdruck oben müsste doch der gleiche sein wie folgender:
Code:
[...]
FROM   tblRegale AS R
       INNER JOIN tblBuchRegale AS RB
       ON R.[ID_Regale] = BR.[ID_Regale_F]
tblBucher AS B
       INNER JOIN BR
       ON B.[ID_Bucher] = BR.[ID_Bucher_F]
       tblAutoren AS A
       INNER JOIN B
       ON A.[ID_Autor] = B.[ID_Autor_F]
[...]
Gruß,
Kevin
MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
15. Okt 2009, 10:41
Rufname:
Wohnort: NRW

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Nein, das ist es ja gerade, ohne Klammern geht das nicht, und da es nicht immer leicht ist, sie richtig zu setzen, empfehle ich,
die Beziehungen im Abfrageentwurf anzulegen und die korrekte Umsetzung Access zu überlassen.

Dabei spielt es offensichtlich eine Rolle, in welcher Reihenfolge und Zielrichtung du die Beziehungen setzt.
Wenn du mit dem SQL-Ergebnis nicht zufrieden bist, weil es dir unübersichtlich erscheint, so lösche
die Beziehungen und stelle sie noch einmal neu und in sinnvoller Reihenfolge her.
Du wirst sehen, es geht auch anders. ;)

_________________
Gruß MissPh!
Kevin_T
Semi-Autodidakt


Verfasst am:
15. Okt 2009, 11:21
Rufname:
Wohnort: Frankfurt

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hmm... leider macht mein Access bei meinem echten Problem (s.o.) nicht mehr mit. Das ist scheinbar zu viel für ihn... Der rechnet ein paar Stunden, bis ich das Programm kille.
Ich dachte, dass ich es dann wohl von Hand schreiben muss. Dazu muss ich das Ganze aber verstehen, woran es noch so ein bisschen hängt Smile
Anhalter_79
Gast


Verfasst am:
16. Nov 2009, 19:05
Rufname:

AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

vorab: das ist ein sehr hilfreiches Forum in dem ich schon häufig Fragen durch die Suchfunktion mir selbst beantwortet habe...diesmal war es leider erfolglos:

ich suche eine Möglichkeit Argumente innerhalb einer Tabelle abzugleichen (also ein Inner Join mit nur einer Datenbank).

Könnt Ihr mir da einen Tipp geben?

Danke vorab,
Helge
MissPh!
Office-VBA-Programmiererin


Verfasst am:
16. Nov 2009, 19:14
Rufname:
Wohnort: NRW


AW: SELECT & INNER JOIN verstehen - AW: SELECT & INNER JOIN verstehen

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo,

du kannst auch eine Tabelle mit sich selbst "joinen" - versuch das einfach mal.
Dazu fügst du sie ein zweites Mal im Entwurfsfenster hinzu und ziehst die gewünschten Verknüpfungen.
(das ist aber höchst wahrscheinlich kein Zeichen für gutes Tabellenkonzept)

_________________
Gruß MissPh!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: SQL,Delete, Select in 2 gastFlorian 7841 18. Feb 2007, 10:24
gastFlorian SQL,Delete, Select in
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Abfrage Left Join löscht aus falscher Tabelle 3 ggh 1798 01. Feb 2007, 14:49
Willi Wipp Abfrage Left Join löscht aus falscher Tabelle
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Left Join in Sql-Abfrage will nicht. 4 Tintenherz 1016 16. Jan 2007, 17:49
Willi Wipp Left Join in Sql-Abfrage will nicht.
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Problem mit LEFT JOIN - Abfrage 2 Ludger 610 19. Okt 2006, 11:15
Ludger Problem mit LEFT JOIN - Abfrage
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: INSERT Statement mit SELECT und VALUES 2 Gast 1506 13. Jul 2006, 06:42
Pogoist INSERT Statement mit SELECT und VALUES
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: SELECT * FROM (SELECT * FROM tab) funzt in Access 97 nicht 7 Thomas D 17038 06. Jun 2006, 16:53
lothi SELECT * FROM (SELECT * FROM tab) funzt in Access 97 nicht
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Union Select mit verknüpften Tabellen 0 Meerjungfrauenmann 1409 01. Jun 2006, 20:23
Meerjungfrauenmann Union Select mit verknüpften Tabellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: SELECT ... FROM ... UNION 2 Manu1985 811 29. März 2006, 08:19
Manu1985 SELECT ... FROM ... UNION
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Spalten mit & zusammenfügen, aber nur, wenn nicht leer 5 Keetmanshoop 1557 26. Sep 2005, 07:38
Keetmanshoop Spalten mit & zusammenfügen, aber nur, wenn nicht leer
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Vergleichsabfrage in SELECT oder so änlich 1 McSquare 1301 30. Aug 2005, 21:14
jens05 Vergleichsabfrage in SELECT oder so änlich
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Inner Join in Access? 2 Markus2000 698 20. Jun 2005, 14:17
Markus2000 Inner Join in Access?
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Verknüpfen mittels Inner Join 4 Gast 693 15. Jun 2005, 11:10
Mastra Verknüpfen mittels Inner Join
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Frontpage Forum