Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Auto_increment-Spalten
zurück: Über Formular Daten in versch. Tabellen eintragen weiter: beim Doppelklick auf Datensatz falsche Anzeige Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Bitte Status wählen ! Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
leo22
Gast


Verfasst am:
07. Feb 2005, 15:13
Rufname:

Auto_increment-Spalten - Auto_increment-Spalten

Nach oben
       

Sowohl Access als auch MySQL unterstützen Auto_Increment-Spalten. Allerdings erkennt Access eine MySQL-Auto_Increment-Spalte nicht und betrachtet diese als normale Integer-Spalte. Zudem werden Auto_Increment-Werte vom jeweiligen System erzeugt. Wenn Sie nun unter Access Daten in eine MySQL-Tabelle eingeben, ist normalerweise MySQL für das Einfügen des Auto_Increment-Wertes zuständig. MySQL trägt den Wert auch ein, allerdings ohne dass Access dies zunächst bemerkt. Ist die Spalte wie üblich als NOT NULL definiert, kann Access den Datensatz deshalb nicht akzeptieren und zeigt nach Abschluss der Eingabe alle Einträge des Datensatzes als gelöscht an. Erst beim nächsten Aufruf der Tabelle (bzw. des Formulars) sehen Sie, dass der Datensatz doch übernommen wurde. Dieses Verhalten ist daher nicht unbedingt kritisch, es ist aber lästig. Als Abhilfe bleibt eigentlich nur, auf Auto_Increment-Spalten zu verzichten oder unter Access grundsätzlich auch einen Wert in Auto_Increment-Spalten einzutragen. MySQL akzeptiert einen solchen Wert, wenn dieser eindeutig ist, und verzichtet dann auf eine eigene Wertzuweisung.

so meine frage an euch gibts da eine lösung wie ich dem feld kundennr eine id zuweisen kann ohne das ich jedesmal eine reinschreiben muss ????


bitte danke für jede hilfe
mfg leo
Gast



Verfasst am:
08. Feb 2005, 10:35
Rufname:

AW: Auto_increment-Spalten - AW: Auto_increment-Spalten

Nach oben
       

ist es nicht möglich das access auf die verknüpfte tabelle zugreift und die letzte id sich holt und ein +1 dazurechnet und im neuen daten satz einfach reinschreibt ich habe etwas gefunden nur bei mir gehts das irgendwie nicht so recht den ich weis nicht wo ich das reinschreiben soll
Code:
Public Function CustomCounter(strTabName As String, strFeldName As String) As Long
'*******************************************
'Name:      CustomCounter (Function)
'Purpose:   Erstellt einen benutzerdefinierten Zähler
'Author:    Tommyk
'Date:      Juli 09, 2004, 12:03:35
'Inputs:    strTabName= Name der Tabelle des Zählers,strFeldName=Name des Zählfeldes
'Output:    benutzerdefinierten Zähler
'Example:   
'*******************************************
On Error GoTo ErrHandler
    Dim lngMax As Long
   
    ' Letzen Wert suchen
    lngMax = DMax(strFeldName, strTabName)
    ' neuen Wert setzen
    CustomCounter = lngMax + 1
   
ExitHere:
    Exit Function
ErrHandler:
    Dim strErrString As String
    strErrString = "Error Information..." & vbCrLf
    strErrString = strErrString & "Error#: " & Err.Number & vbCrLf
    strErrString = strErrString & "Description: " & Err.Description
    MsgBox strErrString, vbCritical + vbOKOnly, "Function: CustomCounter"
    Resume ExitHere
End Function
leo22
Gast


Verfasst am:
08. Feb 2005, 11:34
Rufname:


Problem gelöst - Problem gelöst

Nach oben
       

habe es zusammen gebrach mir hat der wert

CustomCounter("Kunden";"Kundennr")

gefehlt

Problem gelöst
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: JavaScript