Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Über Formulare Daten in Tabelle speichern
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
zurück: Beschränkte Rechte weiter: Nicht ausgefüllte Textfelder grau schraffieren Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Antwort Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
Heike1981
Gast


Verfasst am:
13. Nov 2008, 08:49
Rufname:

Über Formulare Daten in Tabelle speichern - Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Hallo,

ich traue mich gar nicht diese Frage zu stellen, aber ich stehe gerade voll auf dem Schlauch.

Wir möchten über eine Datenbank die Anzahl der Kundenbesuche in den einzelnen Filialen speichern.

Jetzt habe ich ein Fomular angelegt, worin die Mitarbeiter die Anzahl der telefonischen Kontakte, persönlichen Kontakte und eMail Kontakte eintragen können. Diese Einträge sollen dann letztendlich über einen Speichern-Button in die Tabelle übertragen werden.

Jetzt habe ich ungebundene Textfelder angelegt (pers. , telef., eMail-Kontakt). Was muss ich nun genau in den Eigenschaften bei Steuerelementinhalt eintragen, damit Access weiß, dass ich das in die eine Tabelle und nicht irgendwo sonst eintragen will. Es steht immer nur Fehler in den Feldern, wenn ich in die Datenblattansicht gehe.
Das verirrt mich total!

Danke für die Hilfe!

LG
Heike
Hans Helfer
lerne gerne


Verfasst am:
13. Nov 2008, 08:58
Rufname: Hans


AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Hallo

Du hast also ungebundene Textfelder in die du Daten eingeben willst und dann mittels eines Buttons in eine Tabelle speichern willst.

Erstell einen Button. Bei Ereignis nach Klicken gibst du folgenden Code ein:
Code:
Private Sub ButtonName_Click()
    Set db = CurrentDb
    Set rs = db.OpenRecordset("NamederTabelle", dbOpenTable)
    rs.AddNew
    rs![NameFeldinTabelle] = Me![NameTextfeld]   
    rs.Update
    rs.Close
End Sub
für die anderen Textfelder einfach diese Zeile hinzufügen:
Code:
    rs![NameFeldinTabelle] = Me![NameTextfeld]

dein
Hans Helfer
Heike1981
Gast


Verfasst am:
13. Nov 2008, 09:53
Rufname:

AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Hallo,

dankeschön.

Aber es funktioniert auch nicht. Jetzt steht im Textfeld !Name#.

Und komischerweise erscheint jetzt mein Speichern-Button auch nicht mehr in der Datenblattansicht. Confused Es ist zum Mäuse melken. Ich sehe nur noch den Detailbereich, oweohl ich alles eingeblendet habe.

Vielleicht noch eine Hintergrundinfo:
Die Datenbank wurde vor Jahren schon mal angelegt. Wir machen diese jetzt nur neu, da sich andere Dinge ergeben haben. Die einzelnen vorhandenen Tabellen, habe ich mir in die neue DB exportiert, nur die Formulare mache ich neu! bereitet dies vielleicht diese Probleme?

Danke

LG Heike
KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
13. Nov 2008, 10:02
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Hallo Heike,
warum ungebunden?
Binde die Formulare an die entsprechenden Tabellen/Abfragen. Ungebundene Formulare sind in der Regel viele zu aufwendig. Außerdem beraubt man sich vieler Überwachungen von Access (Datenintegrität/Konsistenz) die man dann selbst machen7programmiern muss.
Ungebundene Formulare halte ich in diesem Fall für nicht sinnvoll.

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Heike1981
Gast


Verfasst am:
13. Nov 2008, 10:57
Rufname:


AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Hallo Klaus,

ich dachte nur, dass ich es so einfacher habe! Smile

Ok, ich habe das nun nach dem Vorschlag angelegt. Klappt auch soweit. Smile
Jetzt werden mir ja nur die Daten, die bereits in der Tabelle stehen im Formular angezeigt.
Das sollte ja nun jetzt nicht sein. Also sage ich, dass wenn das Formular geöffnet wird: leeren! Richtig so? Muss ich dann sonst noch was beachten?

Ich glaub, ich muss euch heute noch öfters nerven! Smile
Das ist Jahre her, dass ich das letzte Mal was in Access gemacht habe!

Dankeschön
LG
Heikie
RalfÜ40
Gast


Verfasst am:
13. Nov 2008, 11:40
Rufname:

AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Wie kann man die Daten in einen bestimmten DS(zur Aktualisierung) anfügen?
DBKlempner
Datenbank-Klempner ;)


Verfasst am:
13. Nov 2008, 15:00
Rufname:

Re: AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - Re: AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

KlausMz - 13. Nov 2008, 09:02 hat folgendes geschrieben:
warum ungebunden?
Binde die Formulare an die entsprechenden Tabellen/Abfragen. Ungebundene Formulare sind in der Regel viele zu aufwendig. Außerdem beraubt man sich vieler Überwachungen von Access (Datenintegrität/Konsistenz) die man dann selbst machen7programmiern muss.
Andererseits vereinfacht man sich so die Programmierung der Überprüfung der User-Eingaben.
Bei gebundenen Formularen funkt einem nämlich of die Jet-Engine dazwischen und meist immer da, wo mans nicht brauchen kann Sad

Nur mal als Beipiel:

Eingabefeld "Angebotsnummer", in der Tabelle als numerisches Feld definiert (sagen wir Double).

User gibt jetzt versehentlich "B345" statt "8345" ein.
Eine andere Möglichkeit, als jetzt den aufgetretenen Fehler im "Form_Error" abzufangen, habe ich noch nicht gefunden.
Dumm ist nur, dass mir jetzt leider nicht m,ehr alle Möglichkeiten der weiteren Prüfung zur Verfügung stehen.
Nett wäre, wenn der User eine Meldung der Art "Die angebotsnummer darf nur Ziffern enthalten" bekommt und danach der Cursor wieder im eingabefeld steht (das jetzt obendrein noch farblich markiert ist) -- geht aber nicht, denn manche Tests schlagen jetzt einfach fehl. Sad

Volker
Nachtrag: DBKlempner am 13. Nov 2008 um 14:05 hat folgendes geschrieben:
Hi Heike1981,
Heike1981 - 13. Nov 2008, 09:57 hat folgendes geschrieben:
Ok, ich habe das nun nach dem Vorschlag angelegt. Klappt auch soweit. Smile
Jetzt werden mir ja nur die Daten, die bereits in der Tabelle stehen im Formular angezeigt.
Das sollte ja nun jetzt nicht sein.
Nicht? Der User soll nur eingeben können?
Dann setze einfach im formularentwurf die Formulareigenschaft "Daten eingeben" auf "Ja"

Volker
Willi Wipp
Moderator


Verfasst am:
13. Nov 2008, 15:16
Rufname:
Wohnort: Raum Wiesbaden

Re: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - Re: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

@DBKlempner,
Zitat:
... geht aber nicht, denn manche Tests schlagen jetzt einfach fehl ...
Deine "etwas pauschale" Aussage kann ich so nicht nachvollziehen Wink
Code:
Private Sub Form_Error(DataErr As Integer, Response As Integer)
    If DataErr = 2113 Then
        MsgBox "Dem Feld [" & Me.ActiveControl.Name & "] soll der Wert '" & _
               Me.ActiveControl.Text & "' zugewiesen werden!"
        Me.ActiveControl.BackColor = vbRed
        Response = acDataErrContinue
    End If
End Sub

_________________
Eine kurze Rueckmeldung waere nett
SL Willi Wipp

(Anleitung fuer das Anhaengen von Dateien: Klicke links auf [www], Gaeste muessen sich dafuer anmelden)


Zuletzt bearbeitet von Willi Wipp am 14. Nov 2008, 12:58, insgesamt einmal bearbeitet
KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
13. Nov 2008, 15:46
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Hallo,
Zitat:
Andererseits vereinfacht man sich so die Programmierung der Überprüfung der User-Eingaben.
Das möchte ich bezweifeln. Es gibt keine Prüfung die man nicht auch in einem gebundenen Formular machen kann.
Das gebundene Formular ist von der Einfachheit in der Handhabung nicht zu übertreffen.
Zitat:
User gibt jetzt versehentlich "B345" statt "8345" ein.
Eine andere Möglichkeit, als jetzt den aufgetretenen Fehler im "Form_Error" abzufangen, habe ich noch nicht gefunden.
Das lässt sich auch anders lösen. Du kannst sogar problemlos verhindern, dass überhaupt ein Buchstabe eingegeben werden kann. Bei Bedarf mit Benachrichtigung oder kommentarlos.
Ohne "Form_Error".

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
DBKlempner
Datenbank-Klempner ;)


Verfasst am:
13. Nov 2008, 17:52
Rufname:

Re: AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - Re: AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

KlausMz - 13. Nov 2008, 14:46 hat folgendes geschrieben:
Das möchte ich bezweifeln. Es gibt keine Prüfung die man nicht auch in einem gebundenen Formular machen kann.
Das gebundene Formular ist von der Einfachheit in der Handhabung nicht zu übertreffen.
Diese geballten Behauptungen habe ich auch shcon an anderer Stelle gelesen (ms.public.de.access), jedoch hat bislang noch keiner den Beweis angetreten.

Ich selber habe vor drei wochen versucht, für ein Formular eine solche Prüfung zu programmieren - nach zwei Wochen hatte ich die Schnauze gestrichen voll und hab die Brocken geschmissen.
Ich bleibe bei der Behauptung: im gebundenen Formular ist eine Vernünftige Überprüfung der eingaben nicht möglich, weil einem ständig die Jet-Engine dazwischen Pfuscht. (Nur mal so: noch bevor <steuerelement>_BeforeUpdate überhaupt greift, fängt die Jet-Engine den Fehler ab und wirft ihren eigenen... *grummel* Das ist MIST HOCH DREI! - wo, wenn nicht in "BeforeUpdate" soll ich denn mit *meiner* Prüfung ansetzen?!)

Und bei dieser Behauptung bleibe ich bis zum Beweis des Gegenteils -den, wie gesagt, noch keiner Angetreten hat.

Zitat:
Das lässt sich auch anders lösen.
Das hat, wie gesagt, schonmal jemand behauptet. Die Antwort auf die Frage "Wie?" ist er allerdings schuldig geblieben.

Zitat:
Du kannst sogar problemlos verhindern, dass überhaupt ein Buchstabe eingegeben werden kann.
Klar, die Tastatureingaben vorher abfangen. Halte ich aber nicht für sehr elegant.
Also war meine Absicht, erst nach der Eingabe des Wertes die Prüfung durchzuführen.
Also zu prüfen, ob die Eingabe in das Feld numerisch war oder nicht.

Problem - siehe oben: _BeforeUpdate geht nicht, weil vorher die Jet-Engine zuschlägt. Deren Fehler aber kann ich nur in Form_Error abfangen .. also fange ich hier das Große hin- und hertesten an...
(Welcher Laufzeitfehler, in welchem Steuerelement und welcher Detailfehler?)

Leider habe ich den code nicht mehr, sonst würde ich ihn (latür in neuem Fred) posten - ich habe ihn, wie gesagt, frustriert weggeschmissen, weil ich daran gescheitert bin.
Ich habe Eingabeprüfungen schon oft programmiert -- nur in Access bin ich an so etwas trivialem gescheitert, weil Access einem dabei nicht Knüppel, sondern Baumstämme in den weg schmeisst, weil es an allen Ecken und einden meint, eigene Wege gehen zu müssen.

Volker
KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
13. Nov 2008, 17:59
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Hallo Volker,
Zitat:
Ich selber habe vor drei wochen versucht, für ein Formular eine solche Prüfung zu programmieren - nach zwei Wochen hatte ich die Schnauze gestrichen voll und hab die Brocken geschmissen.
Kannst Du bitte mal etwas genauer erklären, was Du abfangen willst?
Nur die Buchstabeneingabe in ein Zahlenfeld?

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Willi Wipp
Moderator


Verfasst am:
13. Nov 2008, 18:03
Rufname:
Wohnort: Raum Wiesbaden

Re: Über Formulare Daten in Tabelle speichern (II) - Re: Über Formulare Daten in Tabelle speichern (II)

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

@DBKlempner,
DBKlempner - 13. Nov 2008, 16:52 hat folgendes geschrieben:
... jedoch hat bislang noch keiner den Beweis angetreten. ...
und wie waere es mit einer Stellungnahme zu meinem Beitrag?
_________________
Eine kurze Rueckmeldung waere nett
SL Willi Wipp

(Anleitung fuer das Anhaengen von Dateien: Klicke links auf [www], Gaeste muessen sich dafuer anmelden)
KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
13. Nov 2008, 18:26
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Hallo,
Nimm ein Formular, mit einem gebundenen Zahlenfeld. Nenne das Feld Text1.
Ins Ereignis bei Änderung kommt folgender Code:
Code:
Private Sub Text1_Change()
Dim i As Integer
    For i = 1 To Len(Text1.Text)
        If Asc(Mid(Text1.Text, i)) < 48 Or Asc(Mid(Text1.Text, i)) > 57 Then
            MsgBox "Falsche Eingabe"
            Text1.Text = Left(Text1.Text, i - 1) & Mid(Text1.Text, i + 1)
            Exit For
        End If
    Next i
End Sub

Versuche jetzt mal einen Buchstaben einzugeben.
Die Eigenschaft ".Text" eines gebundenen Feldes enthält den Feldinhalt vor Aktualisierung. Das kann zur Prüfung verwendet werden, ohne dass die Jet anspricht.

Wenn Du ungebundene Felder hast, bist Du auch gezwungen ähnlichen Code zur überprüfung einzusetzen. Da musst Du auch prüfen, ob nicht in der Mitte der Zahl ein Buchstabe steht. Aber dann kommt nähmlich der Mehraufwand (und der ist auch fehlerträchtig) Du musst Dafür sorgen, dass der Wert ins richtige Feld kommt, den Schlüssel richtig übertragen usw. usw. Alles Sachen, die Dir Access abnimmt, bei einem gebundenen Formular.

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
DBKlempner
Datenbank-Klempner ;)


Verfasst am:
14. Nov 2008, 12:08
Rufname:

Re: AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern - Re: AW: Über Formulare Daten in Tabelle speichern

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

@Willi Wipp,

Zu welchem?

@KlausMz,

1. bei einem Zahlenfeld, als Long definiert, soll der Anwender eine Aussagekräftige
Meldung erhalten, wenn er einen Buchstaben eingibt
(Wobei ich gerade auch überlege, deinen Code zur Verhinderung von buchstabeneingaben einzusetzen - wäre aber trotzdem nett, wenn du mir auch diese Alte Naive aufzeigen könntest)

2. bei einigen Feldern soll die eingabe negativer Werte verhindert werden

3. ich habe in dem Formular zwei Datumsfelder: Erfassungsdatum und Ausschreibungsende
Hier sollen folgende Fehler abgefangen werden:
a. Erfassungsdatum darf nicht in der Zukunft liegen
b. Ausschreibungsende darf ggü. Erfassungsdatum nicht in dere Vergangenheit liegen

Mehr fällt mir aktuell nicht ein.

Und ja, ich weiss den DB-technischen Komfort, den gebundene Formulare bieten, durchaus zu schätzen.

Mir sind aber andererseits mindestens zwei Poster in microsoft.public.de.access begegnet, die eben unter anderem aus den von mir genannten Gründen auf _ungebundene_ Formulare umgestellt haben.

Volker
Willi Wipp
Moderator


Verfasst am:
14. Nov 2008, 13:08
Rufname:
Wohnort: Raum Wiesbaden


Re: Über Formulare Daten in Tabelle speichern (II) - Re: Über Formulare Daten in Tabelle speichern (II)

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

@DBKlempner,

soviele Beitraege habe ich doch gar nicht in diesem Thema geschrieben Confused
Re: Über Formulare Daten in Tabelle speichern das kann natuerlich entsprechend erweitert werden.
Die Abhandlung an einer Stelle bietet sogar den "Vorteil" z.B. mit einem Select Case
Felder gleichen Felddatentyps gleich zu behandeln, etc.
zu 1) pruefe ob IsNumeric(Me.ActiveControl.Text) und im passenden Bereich
zu 2) muesste dann wohl groesser gleich 0 sein, oder? Wink
zu 3) die Pruefung waere da wohl im Steuerelement-Ereignis Vor Aktualiserung (BeforeUpdate)
oder sogar im entsprechenden Formular-Ereignis besser aufgehoben!

Was ungebundene Formulare angeht, da kann es natuerlich (wie fuer fast Alles) Spezialfaelle geben,
in denen das sinnvoll ist. Ich kenne auch noch Applikationen die genau aus diesen Gruenden unter DOS 6.22 laufen!
Aber daraus wuerde ich jetzt nicht ableiten das man grundsaetzlich auf Windows verzichten sollte Very Happy

_________________
Eine kurze Rueckmeldung waere nett
SL Willi Wipp

(Anleitung fuer das Anhaengen von Dateien: Klicke links auf [www], Gaeste muessen sich dafuer anmelden)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Änderungen an abgefragten Daten vornehmen 1 mimey 1139 28. Mai 2004, 22:06
lothi Änderungen an abgefragten Daten vornehmen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Spaltennamen einer Tabelle ermitteln 1 Alexander Neron 899 27. Mai 2004, 13:47
lothi Spaltennamen einer Tabelle ermitteln
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: kein Wert in der Tabelle, dann immer Null (0)?? 3 Michel_9 1005 26. Mai 2004, 14:28
Michel_9 kein Wert in der Tabelle, dann immer Null (0)??
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Daten der Abfrage ausgeben 3 Papa Schlumpf 1007 24. Mai 2004, 17:34
Willi Wipp Daten der Abfrage ausgeben
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Tabellenvergleich und Wiedergabe der nicht doppelten Daten 1 ChrisT 2735 18. Mai 2004, 10:08
mabe38 Tabellenvergleich und Wiedergabe der nicht doppelten Daten
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Tabelle formatiert in txt-Datei exportieren 1 robby 1115 12. Apr 2004, 23:10
Helge Tabelle formatiert in txt-Datei exportieren
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Werte aus Formular per VBA in andere Tabelle anfügen 1 Gast 1861 04. Apr 2004, 21:27
el_gomero Werte aus Formular per VBA in andere Tabelle anfügen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Zeilenumbruch nach Einfügen Word Tabelle 2 topflop 1698 30. März 2004, 16:06
Gast Zeilenumbruch nach Einfügen Word Tabelle
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: nicht-atomare Daten aus EXCEL importieren 2 Panther 908 29. März 2004, 16:33
Panther nicht-atomare Daten aus EXCEL importieren
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Wert einer Abfrage in Tabelle kopieren? 1 BerlinerWolf 2009 21. März 2004, 12:43
Maya Wert einer Abfrage in Tabelle kopieren?
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Daten als Spaltenüberschriften einer anderen Tabelle 1 Melburnt 685 03. März 2004, 17:11
lothi Daten als Spaltenüberschriften einer anderen Tabelle
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Daten anfügen doppelte Datensätze überschreiben 1 Uli 3838 04. Feb 2004, 14:21
Gerd_ Daten anfügen doppelte Datensätze überschreiben
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Excel Tricks