Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Filtern von Datensaetzen.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
zurück: Diagramm erstellen weiter: Automatische Ausfürung von abfragen Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Antwort Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
><>
Access-Neuling


Verfasst am:
12. Sep 2008, 08:36
Rufname: Christina
Wohnort: Regensburg

AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,
wieso öffnen?? meinst du das die tabellen kommen oder was? ich drück da immer die shift-tast wenn ich was an den tabellen ändern muss.. aber da kennst du dich sicher besser aus als ich Smile was mir grad auffällt.. die datei hat hier 22.??KB.. meine die ich hier im zip hab, hab 1,1MB.. is da dann was schief gelaufen?

zu jens: ja das meine buttons dann nicht mehr aktiviert sind, weiss ich, mein chef meinte allerdings "christina, das musst du schon noch hinbekommen" hab ihm auch erklärt das das mit dem formularbasierten filter nicht geht weil das formular wo ich
dann auswählen kann, lediglich eine kopie meines eigentlichen formulars ist und das nicht möglich ist.. daraufhin kam dann der satz weil er dann irgendein hilfethema mit einem makro für den filter gefunden hatte.. Ich kenn mich allerdings NULL mit makros, codes oder sonstigem programmieren aus. Informatik studier ich leider nicht..
das mit dem suchformular in 10min versteh ich nicht.. weiss zwar das ich dass das die codes sind, nur was ich wie ändern muss versteh ich absolut nicht (das von mir fett markierte z.b.)

' Variable1 = Feldname im Formular in dem das Suchwort eingegeben wird
' Variable2 = Feldname im Formular der gefiltert werden soll
' (Feld aus der Datenbank)

' Variable3 = Typ zum Angeben des Datenfeldes
' 1 = Datum
' 2 = String, alle die das Suchwort entahlten, egal wo
' 3 = Zahl
' 4 = String, findet nur die die genau übereinstimmen
' 5 = ja/nein vom Typ Boolen
' Optional bAnd = Hier kann man dann noch angeben ob man die Kriterien mit
' AND (True) oder OR (False) verknüpfen möchte.
' Wenn Argument bAnd weggelassen => mit AND verküpft.
' Beispiel:
' SQLString Me!Sucheingabefeld, "Datenfeld", mycriteria, ArgCount, _
' 2, False
' => Hier wird mit OR (Oder) verknuept.
' Beliebig erweiterbar, wenn man beispielsweise 5 Felder filtern
' will muß man die folgende Zeile gerade 5 mal kopieren und anpassen


also was ich da ändern muss, keeeine ahnung.. vielleicht stell ich mich auch einfach nur zu dumm nur hab ich in der uni noch nie mit codes gearbeitet, wir haben access in info halt nur angekratzt und deswegen kann ich damit nicht umgehn.. wenn ihr mir das näher erläutern könntet, wär ich sehr dankbar

grüsse Christina
jens05
Moderator


Verfasst am:
13. Sep 2008, 20:37
Rufname:
Wohnort: ~~~~~


AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,
ich wüsste jetzt nicht, was ich da näher erklären könnten Confused Im genannten Beitrag ist alles ausgibig beschrieben, und mit Beispieldateien nachvollziehbar.

_________________
mfg jens05 Wink
><>
Access-Neuling


Verfasst am:
15. Sep 2008, 08:13
Rufname: Christina
Wohnort: Regensburg

AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

also die Variable 3 versteh ich nicht.. dann 1-5
Variable 1 kann ich auch nicht nachvollziehen weil ich kein feld habe wo ich mein
suchwort eingebe sondern kästchen die ich nach belieben anklicke..

und ein datum hab ich nicht, string versteh ich nicht, boolen hab ich noch nie gehört^^

reicht das jetzt um mein wissen im access zu verdeutlichen?!
stpimi
Moderator Access


Verfasst am:
15. Sep 2008, 08:22
Rufname:
Wohnort: Graz

AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Guten Morgen Christina!

Variable 3 hat einen Wert zwischen 1 und 5, je nach, welchen Datentyp dein Feld in der Tabelle hat. Bei Ja/Nein musst Du hier eine 5 angeben für Boolean.

Variable 1 ist der Name deines jeweiligen Suchfeldes im Formular (kann auch ein Kästchen sein ..) , Variable 2 der Name des Tabellenfeldes, auf das die Suche zugreifen soll.

Ein String ist ein Feld im Format Text, Boolean ist ein Feld, das nur die Werte 0 oder 1 annehmen kann (Wahr/Falsch, Ja/Nein).

Du musst also für jedes Feld, mit dem du suchen willst, die Zeile
Code:
    SQLString ....
kopieren müssen, jeweils dein Formularfeld, Dein Tabellenfeld und den Typ angeben.
_________________
Lg, Michael

Dein Feedback hilft auch anderen - vergiß es nicht!
><>
Access-Neuling


Verfasst am:
16. Sep 2008, 13:37
Rufname: Christina
Wohnort: Regensburg


AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,
jeeeetzt hab ich endlich verstanden was mit diesem 1-5 gemeint ist. also bei variable 3 steht bei mir jetzt überall 5 ja?
dieses sql hab ich jetzt so oft kopiert wie ich kästchen hab.. also 14 mal..
bei variable 1 hab ich die Bezeichnung(das was unter Eigenschaften-Name steht) des feldes angegeben, richtig? also bei mir Bezeichnungsfeld0, Bezeichnungsfeld1 usw..?????
bei Variable 2 hab ich jetzt die beschriftung genommen weil die mit meinen tabellenbezeichnungen übereinstimmt. sieht man ja bei meiner datenbank.. ich hab in der großen verknüpfungstabelle auch 1, 2, 3 usw. drinstehn udn auch 1, 2, 3... im formular, genommen
also bei mir sieht jetzt so ein sql-ding so aus:
Code:
    SQLString Bezeichnungsfeld0, "1", myCriteria, ArgCount, 5
stimmt das so oder hab ich etwas falsch weil ich hab mir dann noch diesen button erstellt
Code:
    Me.Filter = Filterbedingung()
    Me.FilterOn = True
wenn ich jetzt draufklicke, krieg ich ne fehlermeldung:
Zitat:
Laufzeitfehler '438'
Objekt unterstützt diese Eigenschaft oder Methode nicht
wenn ich da dann auf Debuggn geh, markiert er mir folgende Zeile:
Code:
    If Nz(FieldValue, "") <> "" Then
was hab ich jetzt wieder falsch gemacht???? Crying or Very sad
grüsse christina
stpimi
Moderator Access


Verfasst am:
16. Sep 2008, 13:43
Rufname:
Wohnort: Graz

AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Servus!

Variable1 muss wohl ein Kontrollkästchen sein, nicht das zugehörige Bezeichnungsfeld. Markiere bitte das Kästchen (nicht das Bezeichnungsfeld!) und schau nach einem Rechtsklick unter Eigenschaften/Andere/Name nach, wie das Kästchen heisst.

Des weiteren sind 1, 2, ... keine sinnvollen Feldnamen. Ich war der Meinung, dass du nur in der Demoversion die echten Feldnamen überschrieben hast. Du machst Dir das Leben sehr viel leichter, wenn du (auch für die Formularfelder!) sinnvolle und sprechende Namen verwendest.

_________________
Lg, Michael

Dein Feedback hilft auch anderen - vergiß es nicht!
><>
Access-Neuling


Verfasst am:
17. Sep 2008, 08:19
Rufname: Christina
Wohnort: Regensburg

AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallihallo..
das mit den kontrollkästchen hab ich jetzt geändert.. aber bei mir kommt da bei name der eigentliche name.. schwer zu erklären.. puuh ich hab doch des beispiel mit dem obstsalat erklärt.. also bei mir heisst des feld quasi birne und mein formular basiert auf einer abfrage wo auch birne drinsteht.. und jetzt hab ich folgende sql-dinger..:
Zitat:
SQLString Me!Birne_rot_gelb, "Birne rot gelb", myCriteria, ArgCount, 5
hab auch brav NUR auf die kästchen geklickt aber da stand eben der name..
Hab keine Zahlen im Formular bei den Kästchen.. das war wirklich nur ein Beispiel, hab da schon wörter stehen
naja jedenfalls hab ich jetzt alles geändert nur ez kommt folgende fehlermeldung wenn ich auf meinen supertollen button klicke:
Zitat:
Laufzeitfehler '2448' Sie können diesem Objekt keinen Wert zuweisen
so also entweder hasst access mich oder ich access Evil or Very Mad .. mir wär das 2. lieber..

könnt ihr mir jetzt sagen was falsch ist?

grüße christina

PS: hab grad ein ganz leeres formular erstellt mit einfachen kästchen, also ohne verknüpfung auf irgendeine abfrage oder eine tabelle und da nochmal den 10-minuten-suchformular-code rein und ez steht halt bei sql kontrollkästchen0 usw..
hab dann ncoh ein unterformular eingefügt das er mir meine filterung da anzeigt nur irgendwie klappt da absolut garnichts..
Willi Wipp
Moderator


Verfasst am:
17. Sep 2008, 23:15
Rufname:
Wohnort: Raum Wiesbaden

Re: Access ist mein Feind (II) - Re: Access ist mein Feind (II)

Nach oben
       Version: Office 2003

Hi ><>,

schau Dir mal die Beispiel-DB's an.
Und vor allem verzichte auf Leer- und Sonderzeichen in den Objekt-Namen!
Sonst musst du die [eckigen Klammern] verwenden!

_________________
Eine kurze Rueckmeldung waere nett
SL Willi Wipp

(Anleitung fuer das Anhaengen von Dateien: Klicke links auf [www], Gaeste muessen sich dafuer anmelden)
><>
Access-Neuling


Verfasst am:
22. Sep 2008, 09:03
Rufname: Christina
Wohnort: Regensburg

AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

also die BeispielDBs haben mir absolut nicht weitergeholfen.. hab meine DB zwar jetzt angepasst und versucht die genauso zu machen wie die Codes in den Beispielen aber es hat mich nur wieder zu einer neuen Fehlermeldung gebracht:
Zitat:
Syntaxfehler (fehlender Operator) im Abfrageausdruck ' ,,, = 0 AND ... = 0 AND.. bla bla bla
und auf leerzeichen darf ich nicht verzichten da meine suchbegriffe fest vorgegeben sind.. hab jetzt da wo ich leerzeichen drin hatte, die eckigen klammern hin, hat aber gaaarnichts geholfen..

so was darf ich mir als nächstes anschauen??
Willi Wipp
Moderator


Verfasst am:
22. Sep 2008, 14:17
Rufname:
Wohnort: Raum Wiesbaden

Re: Access ist mein Feind (III) - Re: Access ist mein Feind (III)

Nach oben
       Version: Office 2003

Hi ><>,

was erwartest Du denn jetzt fuer eine Antwort? Confused
Ich habe von Objekt-Namen und nicht von Suchbegriffen gesprochen!
Auch die verstuemmelte Fehlermeldung hat keine Aussagekraft!
Wir kennen weder Deinen Code noch das Ergebnis!

_________________
Eine kurze Rueckmeldung waere nett
SL Willi Wipp

(Anleitung fuer das Anhaengen von Dateien: Klicke links auf [www], Gaeste muessen sich dafuer anmelden)
><>
Access-Neuling


Verfasst am:
23. Sep 2008, 08:28
Rufname: Christina
Wohnort: Regensburg

AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

ja puh was erwarte ich jetzt? Sicherlich hab ich mir mehr erhofft als das ihr mir sagt ich soll mir dies oder jenes anschauen.. Des soll jetzt kein Vorwurf sein aber ich arbeite jetzt über 8 Wochen an dieser Drecks Datenbank weil die Herrn hier noch weniger Ahnung mit Access haben wie ich und alles so einfach wie möglich haben wollen. Was so schwer daran ist mit einem rechtsklick auf Filter anwenden zu gehn, versteh ich nicht, ist aber anscheinend so und ich hab das jetzt die 4 Tage in denen ich noch da bin zu lösen.
Ich hab anfangs schon selbst nach Lösungen gesucht, leider bin ich mit den ganzen Codes die sich hier in so vielen Anfragen tummeln nicht zurecht gekommen.. wie gesagt, ich hab in der Uni exakt ein Semester Access gehabt und mit Codes hab ich nie gearbeitet^^
Nachdem ich dann selbst hier geschrieben hatte, gab es einige Personen die mir die erklärung gegeben haben, mit der ich was anfangen konnte. Das mir dann nach einiger Zeit wieder gesagt wird ich soll dieses 10-minuten ding anschaun.. ja man hat ja gesehn wie gut ich damit zurecht gekommen bin Laughing ..
meine "verstümmelte fehlermeldung" kann ich leider aus datenschutzgründen nicht genauer beschreiben.. aber hier mal mein abgeänderter code (da wo die zahlen 1-14 stehen hab ich in meiner DB schon Wörter und die mit den [] sind wörter wo leerzeichen drin sind):
Code:
    SQLString Me!1, "1:", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me![2], "2", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me!3, "3", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me!4, "4", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me!5, "5", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me![6], "6", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me![7], "7", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me!8, "8", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me!9, "9", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me!10, "10", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me![11], "11", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me![12], "12", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me![13], "13", myCriteria, ArgCount, 5
    SQLString Me![14], "14", myCriteria, ArgCount, 5
    ' Falls kein Kriterium spezifiziert wurde, gebe alle Datensätze zurück.
    If myCriteria = "" Then
        myCriteria = "True"
        Filterbedingung = myCriteria
    End If
End Function

Private Sub Befehl21_Click()
    Me.FilterOn = False
    Me![1] = Null
    Me![2] = Null
    Me!3 = Null
    Me!4 = Null
    Me!5= Null
    Me![6] = Null
    Me![7] = Null
    Me!8 = Null
    Me!9 = Null
    Me!10 = Null
    Me![11] = Null
    Me![12] = Null
    Me![13] = Null
    Me![14] = Null
End Sub

Private Sub Befehl19_Click()
    Me.Filter = Filterbedingung()
    Me.FilterOn = True
End Sub

Private Sub Form_Open(Cancel As Integer)
    DoCmd.Maximize
End Sub
und ja ich weiss das ich hier nicht die einzige mit Problemen bin nur, und bitte versteht das nicht falsch aber, helft ihr mir einfach nicht weiter indem ihr mir sagt ich soll mir dies oder das anschauen..

könnt ihr mir jetzt sagen was da oben in meinem hübschen code den ich aus der hübschen Beispiel-DB habe, falsch ist?!

grüsse Christina
Marmeladenglas
komme zurecht


Verfasst am:
23. Sep 2008, 08:56
Rufname:

AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Hi,
sorry, so manches Mal bin ich einfach nur baff über Aussagen die hier so getroffen werden oder über die Erwartungshaltung, die durch so machen Beitrag schimmert.
Du wirfst dem Forum hier teilweise Brocken vor die Füße (wie Willi schon andeutete, "verstümmelte Fehlermeldungen", gibst dann an, dass aus irgendwelchen dubiosen Datenschutzrechten die komplette Fehlermeldung nicht angegeben werden darf, beschwerst dich dann aber auf der anderen Seite darüber, dass du hier keine konkrete Hilfe angeboten bekommst. Konkrete Hilfe geht auch nur mit konkreten Angaben.
Wink Wenn du so geringe Access-Kenntnisse hast, wie kommt es in einem beruflichen Umfeld dazu, dass du mit solch einer Aufgabe überhaupt betraut wirst ? (rein rhetorisch, erwarte da keine Antwort drauf).
Ich verstehe das Forum hier als Hilfe zur Selbsthilfe - d.h. Eigeninitiative erachte ich hier als selbstverständlich (wenn du z.b. auf Quellentexte hingewiesen wirst, die dir bei deinem Problem helfen könnten). Bei so einem gut dokumentierten Beitrag wie das Suchformular in 10 Minuten, sollte man gut zurecht kommen.
><>
Access-Neuling


Verfasst am:
23. Sep 2008, 10:19
Rufname: Christina
Wohnort: Regensburg

AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo Marmeladenglas,
versteh grad ned was du mir mit dem Beitrag sagen willst. Ich hatte im letzten Beitrag doch gesagt das ich keinem etwas vorwerfen möchte und das mir auch bewusst ist das ich falsches erwartet habe also was soll das jetzt???? Dein Beitrag war weder Themabezogen noch hilft er mir in irgendeiner Art und Weise weiter..
dubiose datenschutzrechte??? ahja. na wenn du das sagst. Da ich in der Forschung und Entwicklung arbeite und die Datenbank Dinge enthält die für unser nächstes Projekt entscheidend sind, darf ich den Inhalt nun mal nicht preisgeben und fertig. DAS sind meine "dubiosen Datenschutzgründe" liebes marmeladenglas.. alles ganz einfach und verständlich
und auf welcher seite beschwer ich mich???? hab ich jetzt nicht ganz verstanden
und ich hab nicht gesagt das ich hier keine hilfe bekomme. ich hab im letzten beitrag gesagt das ich von einigen personen hier die erklärung bekommen habe die ich brauche.. wenn mir jemand irgendeinen code hinknallt, wofür ich sicherlich jedem dankbar bin, ohne mir zu sagen wo ich den einfügen muss, weiss ich nun mal leider nicht wo ich den einfügen muss und der code hilft mir dann leider auch nicht weiter, egal wie toll er ist.
ich hab in meinem "beruflichen Umfeld" schon mit dingen zu tun die ich auch im studium mache allerdings wollen die jetzt die auswertung im access haben.
war die antwort jetzt zufriedenstellend?!
weiss grad nicht mal warum ich überhaupt auf deinen Beitrag antworte weils absolut lächerlich ist das ich mich jetzt mit dir hier streiten muss, über dinge die so nicht stimmen.
ich erwarte nicht das mir hier irgendjemand meine komplette datenbank erstellt, das kann ich schon selbst nur als dann das mit meinen buttons dazukam, war es aus mit meinen access-kenntnissen und da ich mit dem suchformular in 10min nicht zurecht gekommen bin, und da bin ich bei weitem nicht die einzige!!!!, habe ich mich selbst angemeldet und das wars.
für dich ist das hier Hilfe zur Selbsthilfe?? was wolltest du dann mit deinem Eintrag hier bezwecken? wobei hilfst du mir da genau?
Willi Wipp
Moderator


Verfasst am:
23. Sep 2008, 17:36
Rufname:
Wohnort: Raum Wiesbaden

Re: Access ist mein Feind (IV) - Re: Access ist mein Feind (IV)

Nach oben
       Version: Office 2003

Hi ><>,

back to the topic!
Auch bei der "Verschleierung" von Feldnamen sollte man die Grundsaetze von Access beachten!
Zahlen anstelle von Feldnamen zu verwenden ist mehr als fahrlaessig, es ist in VBA nicht zulaessig!
==> Das waere dann die erste moegliche Fehlerquelle
Man kann Feldnamen etc. auch sinnvoll verfremden. z.B. aus "Dein Feld - mit SonderZeichen€" wird
"Xxxx Xxxx - xxx XxxxxxXxxxxxx€". Das gleiche gilt fuer die Fehlermeldungen.
Da kann man dann auch nichts mehr erkennen, aber man sieht die verwendeten Sonderzeichen bzw. wo etwas fehlen koennte!

Scheinbar handelt es sich bei allen Steuerelementen um Kontrollkaestchen?
Es sollen immer nur DS zurueckgegeben werden,
bei denen alle ausgewaehlen Kontrollkaestchen ebenfalls ausgewaehlt sind.
Wenn der Filter aufgehoben wird, werden alle Kontrollkaestchen in den undefinierten (Null) Zustand versetzt.
Mehr kann ich jetzt leider aus Deinem geposteten Code nicht erkennen.

Warum gehst Du nicht hin und versuchst eine kleine Beispiel-DB zu erstellen,
die Dein Problem verdeutlicht.
In dieser Beispiel-DB kannst Du alle Objekte so umbennen das man nichts erkennen kann.
Wenn Du dabei nach jeder Aenderung pruest ob das Problem noch vorhanden ist,
dann findest Du eventuell auch so bereits das Problem ;)

PS warum weist Du der Funktion Filterbedingung nur einen Rueckgabewert zu,
wenn myCriteria = "" ist?

_________________
Eine kurze Rueckmeldung waere nett
SL Willi Wipp

(Anleitung fuer das Anhaengen von Dateien: Klicke links auf [www], Gaeste muessen sich dafuer anmelden)
Marmeladenglas
komme zurecht


Verfasst am:
23. Sep 2008, 18:38
Rufname:


AW: Filtern von Datensaetzen. - AW: Filtern von Datensaetzen.

Nach oben
       Version: Office 2003

Hi,
mag sein, dass ich mit meinem Beitrag über das Ziel hinausgeschossen bin, aber du in deinem auch, meiner Meinung nach Wink
Nur noch eins: "dubiose DAtenschutzgründe" bezog sich einzig und allein auf die Fehlermeldung, die du nicht komplett benennen wolltest. Dass es natürlich schützenswerte Daten gibt, es ist ja sogar eine Forderung des Forums, nur anonymisierte Daten in den DB's zu veröffentlichen, steht außerhalb jeder Diskussion.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 2 von 3
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Filtern nach Gruppen 6 sonixxl 673 04. Dez 2007, 18:51
Willi Wipp Filtern nach Gruppen
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Access Tabellen & Abfragen: In Access Filtern, danach addieren 5 X-TREM 476 05. Nov 2007, 20:55
jens05 In Access Filtern, danach addieren
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: unbekannte Teilmenge filtern 1 Access_Newbie_84 684 12. Sep 2007, 18:12
Thomas2007 unbekannte Teilmenge filtern
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Filtern mit Drop Down in neues Formular????? 5 seppel27 2109 14. Aug 2007, 09:07
Willi Wipp Filtern mit Drop Down in neues Formular?????
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Nach Zeitraum filtern (NULL-Wert Problem) 1 Neo3000 686 05. Jul 2007, 11:26
Neo3000 Nach Zeitraum filtern (NULL-Wert Problem)
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Daten in access 2003 - Filtern leerer Felder 2 Amitl 1612 30. Mai 2007, 21:25
Amitl Daten in access 2003 - Filtern leerer Felder
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Nur aktuelles Jahr filtern 4 sandygenator 6845 12. März 2007, 16:52
Willi Wipp Nur aktuelles Jahr filtern
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: nur gefüllte ds filtern 4 kaoru 394 12. Feb 2007, 09:29
kaoru nur gefüllte ds filtern
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Access 2000 : Abfrage zum Filtern des Geburtsjahres ! 7 rabie 2315 08. Feb 2007, 12:35
rabie Access 2000 : Abfrage zum Filtern des Geburtsjahres !
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Daten des vorletzten Monats filtern 4 sandygenator 678 02. Feb 2007, 08:47
sandygenator Daten des vorletzten Monats filtern
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: keine konnektivität filtern? 1 daUwe 477 07. Nov 2006, 07:29
Nouba keine konnektivität filtern?
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Geburtstage filtern 1 Unrealfighter 801 05. Okt 2006, 06:57
jens05 Geburtstage filtern
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft-Excel Diagramme