Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Werte im endlosformular auslesen...
zurück: Datensatz duplizieren,Laufzeitfehler 94, weiter: Bedingter Formatierung Grafik zuordnen Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Feedback Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
Patrick Haas
Gast


Verfasst am:
26. Feb 2007, 11:40
Rufname:

Werte im endlosformular auslesen... - Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo zusammen,

folgende Situation:

Ein Hauptformular -> Anzeige der Kunden
UFO -> Anzeige der Familienmitglieder dieser Kunden
Mein UFO ist ein Endlosformular und ich möchte, dass er mir bei jedem Auslesen eines Datensatzes überprüft ob jmd dieser Familie Geburtstag hat und dies entweder markieren oder Ausgeben mit Hilfe einer MessageBox. Mir pers. fehlt das Ereignis. Ich habe kein Ereignis gefunden, dass bei jedem einzelnem Datensatz ausgeführt wird. Nachher zu ermittlen ob der jenige Geb hat oder nicht ist nicht schwer.

Kann mir jmd helfen ?

Danke im Voraus.
Patrick
Nouba
nicht ganz unwissend :)


Verfasst am:
26. Feb 2007, 11:56
Rufname:
Wohnort: Berlin


AW: Werte im endlosformular auslesen... - AW: Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo,

verwende das Beim Anzeigen Ereignis des Hauptformulars und durchlaufe oder filtere die Datensätze des Unterformulars z. Bsp. in seinem Recordset.Clone().

_________________
mit freundlichen Grüssen Nouba

Wenn beim Lesen eines Beitrags der Eindruck entsteht, dass sich der Fragesteller wenig Mühe gegeben hat, so erhöht das nicht unbedingt die Motivation, eine Antwort zu verfassen.
Patrick Haas
Gast


Verfasst am:
26. Feb 2007, 12:13
Rufname:

AW: Werte im endlosformular auslesen... - AW: Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Dann würde er das ganze nur einmal ausführen... es sollte aber bei jedem Kunden passieren, dass er das überprüft.

Man kann ja schließlich innerhalb des Hauptformulars den Kunen wechseln....

Patrick
jens05
Moderator


Verfasst am:
26. Feb 2007, 12:15
Rufname:
Wohnort: ~~~~~

AW: Werte im endlosformular auslesen... - AW: Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo,
zum markieren, könntest du z.B. im Formular ein ungebundenes Kontrollkästchen verwenden, mit folgendem Steuerelementeninhalt
Code:
=ZDate(Format([Geburtsdatum];"tt.mm.") & Jahr(Datum()))=Datum()
Zum farblichen hervorheben wäre die "Bedingte Formatierung" im Menü unter Format geeignet.
_________________
mfg jens05 Wink
Nouba
nicht ganz unwissend :)


Verfasst am:
26. Feb 2007, 12:24
Rufname:
Wohnort: Berlin


AW: Werte im endlosformular auslesen... - AW: Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo,

Zitat:
dass er mir bei jedem Auslesen eines Datensatzes überprüft ob jmd dieser Familie Geburtstag hat
Mir ist der gewünschte Ablauf im Gegensatz zur Eingangsbeschreibung nicht mehr ganz klar.

Willst Du generell alle Familienangehörige aller Kunden checken? Was hat das dann noch mit dem Kunden-Formular zu tun?

_________________
mit freundlichen Grüssen Nouba

Wenn beim Lesen eines Beitrags der Eindruck entsteht, dass sich der Fragesteller wenig Mühe gegeben hat, so erhöht das nicht unbedingt die Motivation, eine Antwort zu verfassen.
Gast



Verfasst am:
27. Feb 2007, 16:00
Rufname:

AW: Werte im endlosformular auslesen... - AW: Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Also, wenn ich in meinem Kundenformular den Kunden wechsle muss er ja auch da UFO mit den FAmilienmitgliedern updaten würde aber dann nicht mehr das Load Erreignis des Kundenforms ausführen, womit ich eurer Meinung arbeiten sollte...
Willi Wipp
Moderator


Verfasst am:
27. Feb 2007, 16:23
Rufname:
Wohnort: Raum Wiesbaden

Re: AW: Werte im endlosformular auslesen... - Re: AW: Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hi Patrick Haas,

da kann ich eigentlich nur Nouba zitieren:
Nouba - 26. Feb 2007, 10:56 hat folgendes geschrieben:
verwende das Beim Anzeigen Ereignis des Hauptformulars und durchlaufe oder filtere die Datensätze des Unterformulars z. Bsp. in seinem Recordset.Clone().
Das Formular-Ereignis Beim Anzeigen (Current) wird bei jedem DS-Wechsel ausgefuehrt.
Ich finde es allerdings nicht besonders sinnvoll, nur bei angezeigten Kunden die Geburtstage zu bekommen.
1. Du moechtest nur die Geburtstage des Kunden mit dem Du gerade "sprichst"
==> Du bekommst aber auch beim Blaettern die Info's angezeigt. ==> Stoert!
2. Du moechtest alle aktuellen Geburtstage
==> Du musst alle Kunden durchblaettern ==> Muehsam Wink

_________________
Eine kurze Rueckmeldung waere nett
SL Willi Wipp

(Anleitung fuer das Anhaengen von Dateien: Klicke links auf [www], Gaeste muessen sich dafuer anmelden)


Zuletzt bearbeitet von Willi Wipp am 05. März 2007, 13:53, insgesamt einmal bearbeitet
Patrick Haas
Gast


Verfasst am:
05. März 2007, 11:33
Rufname:

AW: Werte im endlosformular auslesen... - AW: Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Patrick Haas am 05. März 2007 um 08:13 hat folgendes geschrieben:
Erstmal bedank ich mich...

Meine Frage hat sich beantwortet...ich nehm dann das Anzeigen()-Ereignis.
@Willi Wip: Desweiteren kann ich deine Anmerkungen vollstens unterstützen, jedoch ist dies vom Kunden gefragt.

Danke für Eure Hilfe.

Patrick

Es gibt ein weiteres Problem ^^

Ich versuche also alle Kunden die Geburtstag haben einzulesen in ein Array.
In test werden, so hoffe ich, alle KundenIDs gespeichert von denen die Geburtstag haben. Nur irgendwie hab ich was mit dem Array verbockt.

Das mit dem auslesen klappt auch net.

vllt hat ja sogar jmd eine bessere Lösung...

Mein Code:
Code:
    Dim test
   
    test = Array(DLookup("FS_ID_Kunde", "t_Kunden_Fam_Mitglied", _
                         "Month(Geb_Dat)=Month(Date()) " & _
                     "AND Day(Geb_Dat) = Day(Date())"))
    If DLookup("FS_ID_Kunde", "t_Kunden_Fam_Mitglied", _
               "Month(Geb_Dat)=Month(Date()) " & _
           "AND Day(Geb_Dat) = Day(Date())") Then
        For i = 0 To [ArraySchubladenAnzahl :)]
            If Me!ID_Kunde = test(i) Then
                MsgBox "Jemand hat Geburtstag"
            End If
        Next i
    End If
Willi Wipp
Moderator


Verfasst am:
05. März 2007, 14:24
Rufname:
Wohnort: Raum Wiesbaden

Re: AW: Werte im endlosformular auslesen... - Re: AW: Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hi Patrick Haas,

vielleicht kann Dir dies als Ansatz dienen
Code:
' Menue: Extras -> Verweise Microsoft DAO 3.xx Object Library muss aktiv sein!
Option Compare Database
Option Explicit

Public Function FnstrGeburtstage() As String
    Const clngErster    As Long = 1            'Abstand (Vorlauf) des 1. Tages
    Dim lngAlter        As Long
    Dim dteErster       As Date
    Dim dteLetzter      As Date
    Dim strAlter        As String
    Dim strErster       As String
    Dim strLetzter      As String
    Dim strSQL          As String
    Dim strText         As String
    Dim rs              As DAO.Recordset
   
    dteErster = DateAdd("d", clngErster, Date)
    'Geburtstage fuer Samstag und Sonntag schon im vorher raus?
    Select Case Weekday(dteErster, vbMonday)
      Case 1 To 5: dteLetzter = dteErster
      Case 6:      dteLetzter = DateAdd("d", 2, dteErster)
      Case 7:      dteLetzter = DateAdd("d", 1, dteErster)
    End Select
    strErster = "'" & Format$(dteErster, "mmdd") & "'"
    strLetzter = "'" & Format$(dteLetzter, "mmdd") & "'"
    strSQL = "SELECT * FROM t_Kunden_Fam_Mitglied " & _
              "WHERE Format(Geb_Dat, 'mmdd') Between " & strErster & _
                                                 " And " & strLetzter & _
          " ORDER BY Format(Geb_Dat, 'mmdd'), FS_ID_Kunde"
    Set rs = DBEngine(0)(0).OpenRecordset(strSQL)
    If Not (rs.BOF And rs.EOF) Then
        rs.MoveFirst
        Do Until rs.EOF
            'Hier koennte man auch das Array fuellen
            lngAlter = DateDiff("YYYY", rs!Geb_Dat, Date) + _
                       (Format(Date, "MMDD") < Format(rs!Geb_Dat, "MMTT"))
            strAlter = Format$(lngAlter, "##0")
            strAlter = Space$(3 - Len(strAlter)) & strAlter
            strText = strText & vbCrLf & _
                      Format$(rs!Geb_Dat, "DD. MMMM YYYY") & " ==> " & _
                      strAlter & " Jahre alt wird Kunde " & rs!Kundenname
            rs.MoveNext
        Loop
        strText = Mid$(strText, 3)
      Else
        strText = "Keine Geburtstag!"
    End If
    rs.Close
    Set rs = Nothing
    FnstrGeburtstage = strText
End Function
Leider ist mir nicht ganz klar was Dein Code an welcher Stelle genau ausfuehren soll?
Wofuer fuellst Du das Array und pruefst dann doch nur auf einen Datensatz?
Warum verwendest Du nicht ein entsprechendes Unterformular?
Warum pruefst Du in DCount (statt DLookup) nicht gleich auch auf die ID?
Wenn Du auf dem Array bestehst, dann schau Dir mal GetRows in der OH an.

_________________
Eine kurze Rueckmeldung waere nett
SL Willi Wipp

(Anleitung fuer das Anhaengen von Dateien: Klicke links auf [www], Gaeste muessen sich dafuer anmelden)


Zuletzt bearbeitet von Willi Wipp am 12. März 2007, 15:50, insgesamt einmal bearbeitet
Gast



Verfasst am:
12. März 2007, 11:29
Rufname:


AW: Werte im endlosformular auslesen... - AW: Werte im endlosformular auslesen...

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Gast am 05. März 2007 um 19:35 hat folgendes geschrieben:
Wow, dass is natuürlich hart...ich nehme mir nun erstmal Zeit um zu verstehen was du da machst.

Danach versuche ich es zu übertragen.

Aber danke für die Mühe ist ja hammer. ;)

ich meld mich dann noch mal....

Patrick

Gast am 12. März 2007 um 09:14 hat folgendes geschrieben:
So,

schon mal vielen Dank ich bin nun schon einen großen Schritt weiter gekommen.

Mir sind allerdings ein paar Probleme aufgetreten:

1. Ich hab nicht wirklich verstanden wozu dieses gut ist:
Code:
Const clngErster    As Long = 1           'Abstand (Vorlauf) des 1. Tages
2. Ich habe mir als erstes Date das Datum vor zehn Tagen eingeben lassen... sprich
Code:
    dteErster = DateAdd("d", clngErster, Date - 10)
Jedoch werden mir hier nicht alle angezeigt.

Heute ist der 12.3.07

ich habe am 3.,5.,6.,7.,8.,9.,10. und am 11. einen Geburtstag eingetragen und nur die am 3. und 5. werden mir angezeigt.

Da schon welche eingetragen waren sind es mehr als 2, das liegt aber daran das ich mit dem aktuellen Datenbestand der Bücherei arbeite.

Letzte Frage:
Ist die Anzahl der Geburtstage die ausgegeben werden begrenzt?
Im Code hab ich nix gefunden was darauf hinweisen könnte.

Habs nun so hinbekommen, dass er mir das ausgibt was ich möchte.

Ich denke ich formatier die Ausgabe nur noch ein bisschen um, sprich wenn jmd heute Geb. dann geb ich auch aus das er "heute" geburtstag hat.... und sonst muss man ja unterscheiden ob er noch Gebhat oder schon hatte Razz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Software zum auslesen des Quelltextes 4 rIchIe 799 04. Okt 2005, 18:53
jens05 Software zum auslesen des Quelltextes
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Werte von Feld1 in Feld2 kopieren 2 cixz 896 30. Sep 2005, 11:50
Gast Werte von Feld1 in Feld2 kopieren
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Sql-Anfängerfrage (Self-Join auslesen) 10 stargazer01 1494 12. Sep 2005, 17:42
stargazer01 Sql-Anfängerfrage (Self-Join auslesen)
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Namen der MS-Access-Abfragen via Perl auslesen 2 thu 1308 07. Sep 2005, 12:01
thu Namen der MS-Access-Abfragen via Perl auslesen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Max. Werte über mehrere Datensätze ermitteln 1 Gast 1200 22. Aug 2005, 14:56
lothi Max. Werte über mehrere Datensätze ermitteln
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Access Tabellen & Abfragen: Access Werte innerhalb einer Tabelle berechnen 1 Elmar9700 1684 21. Jun 2005, 16:26
Willi Wipp Access Werte innerhalb einer Tabelle berechnen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Werte Zählen, aber bestimmte nicht dazu addieren 1 MrMarley 897 14. Jun 2005, 02:21
tobes Werte Zählen, aber bestimmte nicht dazu addieren
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Numerische Werte in als Text definiertem Feld 4 Terminator 811 25. Apr 2005, 07:50
stpimi Numerische Werte in als Text definiertem Feld
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Abfrage zum auslesen von doppeleinträgen 2 Spawny2407 696 10. März 2005, 13:31
Spawny2407 Abfrage zum auslesen von doppeleinträgen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Abfrage die werte anfügt 2 Zoran 495 26. Jan 2005, 14:24
Zoran Abfrage die werte anfügt
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Abfrage Top2 Werte 2 Zoran 1209 25. Jan 2005, 18:03
Zoran Abfrage Top2 Werte
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: AXP tagesaktuelle Werte in Tabelle ergänzen - HILFE!! 2 Stefn 506 05. Nov 2004, 14:27
Stefn AXP tagesaktuelle Werte in Tabelle ergänzen - HILFE!!
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Access Tabellen